Puppeteers

Als Spezialist für 3D-Visualisierungen kennt sich die Puppeteers GmbH mit virtuellen Welten bestens aus. Die Entscheidung für die softwarebasierte Telefonanlage DOKOM21 IP Centrex war daher ein konsequenter Schritt, der das Gesamtbild des Unternehmens abrundet. Dank der technischen Vielfalt der Anlage bietet sich nach Worten von Marc Kreft, System Administrator bei Puppeteers, eine große Bandbreite an Möglichkeiten. Die Potenziale der hochmodernen Technik haben maßgeblich dazu beigetragen, dass die Entscheidung zugunsten des Produktes von DOKOM21 fiel. Zudem ließ sich ein Service problemlos integrieren, auf den die Gesellschaft mit Sitz am Dortmunder Phoenix-See besonderen Wert legt. Bei der Weiterleitung von Gesprächen oder auch anderen kurzen Wartezeiten, die sich oftmals nicht vermeiden lassen, hört der Anrufer eigens von Puppeteers ausgewählte Wartemusik. Der Kunde soll gleich bei der Kontaktaufnahme erleben, dass Unterhalten und Faszinieren zu den Stärken des Full-Service-Dienstleisters gehört.

Für ein Unternehmen, das 3D-Welten designt und Produkte, Dienstleistungen oder Betriebsprozesse seiner Geschäftspartner in Szene setzt, bietet IP Centrex eine passende Architektur für die interne und externe Kommunikation. Da sich ferner Nebenstellen für neue Mitarbeiter schnell und einfach in das System integrieren lassen, „profitieren wir von der Flexibilität der Telefonanlage“, hebt Marc Kreft hervor. Für ein weiter wachsendes Unternehmen liefert IP Centrex wichtige Voraussetzungen.

zurück zu den Praxisbeispielen