Sicherheitskonzept DOKOM21 Datacenter

Höchste Sicherheit für Server und Daten

Höchste Sicherheit für Server und Daten Bild1

Das DOKOM21 Service-Rechenzentrum verfügt über ein umfangreiches Sicherheitskonzept. Das Dienstleistungs-Rechenzentrum wird vor unberechtigten Zutritten durch eine zweistufige Zugangskontrolle und Videoüberwachung sowie durch eine Einbruchmeldeanlage und die Sicherheitszentrale im DOKOM21 Betriebs-Center bestens geschützt.

Höchste Sicherheit für Server und Daten Bild2

Um höchste Sicherheit zu garantieren, wird das Datacenter rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr durch das DOKOM21 Betriebs-Center überwacht. Alle technischen Meldungen und Alarmmeldungen laufen hier in der Sicherheitszentrale ein und werden durch qualifizierte Mitarbeiter analysiert und bearbeitet. Sämtliche Übertragungsnetze, die Gebäudesicherheitstechnik sowie die Energie- und Klimatechnik werden lückenlos überwacht. Darüber hinaus stehen rund um die Uhr ein Sicherheitsdienst und DOKOM21 Service-Techniker zur kurzfristigen Entstörung bereit.

Gegen unberechtigten Zutritt umfassend abgesichert

Gegen unberechtigten Zutritt umfassend abgesichert Bild
Jeder Zugang zum DOKOM21 Service-Rechenzentrum ist über eine zweistufige Authentifizierung mit einer Zugangskarte und einem Zugangscode abgesichert. Alle Zugangsdaten werden lückenlos dokumentiert und gespeichert. Die Konstruktion des Treppenhauses sorgt für zusätzliche Sicherheit. Es übernimmt die Funktion einer Sicherheitsschleuse. Besucher können die nächste Tür nur dann öffnen, wenn die erste Tür wieder geschlossen ist.

Vor unberechtigten Zutritten in das Rechenzentrum schützt zudem eine Einbruchmeldeanlage mit flächendeckender Videoüberwachung im Innen- und Außenbereich. So werden nicht nur Einbruchsversuche schnell entdeckt, sondern auch mögliche Ursachen eventueller Störungen dokumentiert. Neben Türkontakten dienen diverse Bewegungsmelder einer zuverlässigen Überwachung des Datacenters.

Die Einbruchmeldeanlage im DOKOM21 Dienstleistungs-Rechenzentrum ist nach VdS-Sicherheitsklasse C zertifiziert. Bei einem Alarm tritt der aufgeschaltete Sicherheitsdienst sofort in Aktion. Das DOKOM21 Betriebs-Center koordiniert die Sicherheitsmaßnamen und zieht gegebenenfalls polizeiliche Unterstützung hinzu. Zudem schützt ein einbruchsicherer Zaun das komplette Gelände vor unberechtigten Zutritten.

IT-Flächen der Mieter und Infrastruktur-Flächen strikt getrennt

IT-Flächen der Mieter und Infrastruktur-Flächen strikt getrennt Bild
Um das Sicherheitsrisiko weiter zu reduzieren, sind im DOKOM21 Rechenzentrum die IT-Flächen der Mieter und die Flächen für die technische Infrastruktur des Rechenzentrums strikt voneinander getrennt. Klimaschränke und andere Geräte der technischen Infrastruktur befinden sich in separaten Servicegängen, abgetrennt von den IT-Flächen. So müssen die Kundenflächen für Service- und Wartungsarbeiten an der Infrastruktur gar nicht erst betreten werden.

Leckagedetektoren warnen vor Undichtigkeiten

Sowohl im Außenbereich als auch im Innenbereich des DOKOM21 Rechenzentrums warnen Leckagedetektoren vor etwaigen Undichtigkeiten. Sie erkennen in den Bereichen der Gebäudeeinführung rechtzeitig das drohende Eindringen von Feuchtigkeit in das Gebäude, bevor ein Schaden entstehen kann. Auch im Gebäudeinneren arbeiten Leckagedetektoren. Im Doppelboden und am Rohrleitungssystem warnen sie frühzeitig vor Druckabfall und Leckage. So verhindern die Detektoren zuverlässig das Entstehen von Schäden durch Feuchtigkeit und gewährleisten einen reibungslosen Betrieb des Rechenzentrums.

* Alle Preise inkl. MwSt., Online-Rechnung und zzgl. Lieferkosten, Lieferung/Zahlung