DOKOM21 News

Wetterfest im Waldprojekt

 Mit Gummistiefeln und Regenjacken unterstützt DOKOM21 ihre Patenkinder der Schule am Hafen in der Dortmunder Nordstadt. „Mit unserer Spende sind alle rund 50 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangstufe sechs auch bei nasskaltem Wetter für das an ihrer Schule neu gestartete Waldprojekt gut ausgestattet“, sagt Helen Waltener, Marketing-Mitarbeiterin von DOKOM21.

In diesem Schuljahr realisieren die Schülerinnen und Schüler im Rahmer Wald zwei längerfristig angelegte Projekte. Dafür fahren sie normalerweise jeden Mittwoch raus ins Grüne. „Aufgrund der aktuellen Corona-Verordnung ist das Waldprojekt momentan leider ausgesetzt. Sobald wir dürfen, nehmen wir unsere Aktivitäten im Wald wieder auf. Dabei helfen uns die von DOKOM21 für jedes Kind gespendeten Gummistiefel und Regenjacken sehr – gerade in der ungemütlichen Jahreszeit. Leider ist es für viele unserer Schülerinnen und Schüler nicht selbstverständlich, dass sie von zuhause über so eine Ausstattung verfügen“, erklärt Klassenlehrer Imo Gatz.


Bildnachweis: DOKOM21

Die Mädchen und Jungen legen in den nächsten Monaten einen Parcours für die Waldjugendspiele an, die ab dem nächsten Jahr hier stattfinden sollen. Dabei können Grundschüler ihr Wissen über die Natur erweitern und an zehn Sinnes- und Aktivitäts-Stationen zeigen, was sie über die heimische Flora und Fauna wissen.

In einem zweiten Projekt werden die Kinder eigenhändig einen Bauerngarten anlegen und Nutz- und Heilpflanzen sowie Blumen in Beeten aussäen. So lernen sie, wie Möhren, Kartoffeln oder Bohnen gepflanzt und gepflegt werden. Außerdem sollen im Wald oder im Seminarraum im Forsthaus Rahm dazu passend die Fächer Biologie und Erdkunde unterrichtet werden.


Newsletter abonnieren

Alle Preise inkl. gesetzlicher MwSt. Es gelten die AGB der DOKOM GmbH sowie die aktuellen Leistungsbeschreibungen. Leistungen nur im DOKOM21-Anschlussgebiet verfügbar. Down- und Uploadgeschwindigkeiten können abhängig von den physikalischen Gegebenheiten am Kundenstandort variieren. Änderungen und Irrtümer vorbehalten.