DOKOM21 News

Virtueller Umzug ins DOKOM21 Rechenzentrum

Das Dortmunder Unternehmen PROGAS gehört zu den führenden Flüssiggasversorgern in Deutschland. Der einst kleine Betrieb hat sich im Laufe der Jahre zu einem Marktführer in der Branche entwickelt. Heute betreibt PROGAS ein flächendeckendes Versorgungsnetz mit 300 Mitarbeitern. Im Puncto IT-Sicherheit setzt PROGAS auf das Know-how von DOKOM21.

Seit April 2015 sind sämtliche Unternehmensdaten in einem hochmodernen Rechenzentrum von DOKOM21 als Back-Up gesichert. Ein totaler Ausfall des eigenen Rechenzentrums, beispielsweise durch Feuer oder Stromausfall, kann den gesamten Geschäftsbetrieb lahmlegen. Matthias Withake, Leiter IT-Entwicklung bei PROGAS, betont, dass sich diese Gefahr durch ein Back-Up-Rechenzentrum vermeiden lässt und es allen Beteiligten ein beruhigendes Gefühl gibt, wenn die Systeme jederzeit hochverfügbar sind.

Die Geschäftsführung traf die Entscheidung, die komplette Software nur noch über ein zentrales System einzusetzen. Nachdem PROGAS seine verteilte IT-Landschaft auf ein zentrales Serversystem zusammengefasst hatte, wurde das System Eins-zu-Eins im DOKOM21 Rechenzentrum nachgebaut. Der Server ist somit nicht physisch, sondern virtuell umgezogen.

Weitere Informationen zum DOKOM21 Rechenzentrum finden Sie unter rechenzentrum-dortmund.de.


Newsletter abonnieren

* Alle Preise inkl. MwSt., Online-Rechnung und zzgl. Lieferkosten, Lieferung/Zahlung

Alle Preise inkl. gesetzlicher MwSt. Es gelten die AGB der DOKOM GmbH sowie die aktuellen Leistungsbeschreibungen. Leistungen nur im DOKOM21-Anschlussgebiet verfügbar. Down- und Uploadgeschwindigkeiten können abhängig von den physikalischen Gegebenheiten am Kundenstandort variieren. Änderungen und Irrtümer vorbehalten.