DOKOM21 News

DOKOM21 zieht positive Bilanz!

DOKOM21 zieht eine positive Bilanz für das Geschäftsjahr 2017. Bei einem Betriebsertrag von rund 29,3 Millionen Euro erzielte DOKOM21 im vergangenen Jahr ein Ergebnis von 6,24 Millionen Euro. Das ist noch einmal eine leichte Steigerung gegenüber dem Rekordergebnis vom Vorjahr 2016.

Im Fokus steht dabei das Geschäftsfeld Rechenzentrums-Dienstleistungen. Ende 2017 hatte DOKOM21 in Dortmund-Huckarde sein fünftes Rechenzentrum in Betrieb genommen. Mit insgesamt 4.600 Quadratmetern Fläche ist DOKOM21 der größte Rechenzentrums-Betreiber im Ruhrgebiet. „Die Nachfrage nach Rechenzentrums-Dienstleistungen ist hoch und steigt weiter: Aufgrund des zunehmenden Datenwachstums und der immer komplexer werdenden Infrastruktur entscheiden sich viele Unternehmen für die Auslagerung der Systeme in unsere Rechenzentren“, berichtet Jörg Figura, Geschäftsführer DOKOM21.

 

Auch der Ausbau des Glasfasernetzes wird konsequent vorangetrieben. So ist das Unternehmen 2017 auch in Essen aktiv geworden und hat im Stadtteil Frohnhausen das bislang brachliegende Glasfasernetz fertiggestellt. Zudem hat sich auch der Geschäftsbereich Wohnungswirtschaft sehr stark weiterentwickelt. DOKOM21 versorgt Wohneinheiten und Immobilien aus einer Hand mit Telefon, schnellem Internet und Fernsehen in HD-Qualität und hat hier die Kundenanzahl deutlich gesteigert. Weitere Informationen zur Bilanz 2017 finden Sie unter dokom21.de/presse.


Newsletter abonnieren

* Alle Preise inkl. MwSt., Online-Rechnung und zzgl. Lieferkosten, Lieferung/Zahlung

Alle Preise inkl. gesetzlicher MwSt. Es gelten die AGB der DOKOM GmbH sowie die aktuellen Leistungsbeschreibungen. Leistungen nur im DOKOM21-Anschlussgebiet verfügbar. Down- und Uploadgeschwindigkeiten können abhängig von den physikalischen Gegebenheiten am Kundenstandort variieren. Änderungen und Irrtümer vorbehalten.