DOKOM21 News

DOKOM21 zieht positive Bilanz!

Für das Geschäftsjahr 2018 zieht DOKOM21 erneut eine positive Bilanz. Bei einem Umsatz von rund 29,3 Millionen Euro wurde im vergangenen Jahr mit 142 Mitarbeitern, unter ihnen acht Auszubildende, ein Ergebnis von 4,48 Millionen Euro erzielt. Zudem floss ein Vergabevolumen von 8,68 Millionen Euro in die Region.

Im Fokus steht die Vernetzung des „neuen Dortmunds“. Überall, wo neue Landmarken gesetzt werden, ist DOKOM21 mit von der Partie. So ist der regionale Telekommunikationsdienstleister unter anderem für die Glasfaser-Erschließung des „Phoenix-Sees“, der Westfalenhütte, des Technologie Park Dortmund und des U-Turm-Areals verantwortlich. Darüber hinaus profitieren Wohnquartiere wie Hohenbuschei und Brechtener Heide als auch Bauprojekte wie die „Neue Schürener Mitte“ vom Breitband-Ausbau. Künftig zählen zudem Gebäude der Innenstadt-Ost, der Digital Campus d-port am Hafen und der WILO-Campus zu den von DOKOM21 erschlossenen Arealen.

Der Ausbau des Glasfaser-Netzes wurde auch über die Dortmunder Stadtgrenzen hinaus vorangetrieben. In Kooperation mit den Stadtwerken Werl werden die Gewerbegebiete Büderich, KonWerl und Runtestraße mit schnellem Internet versorgt. Darüber hinaus hat DOKOM21 im Hagener Gewerbegebiet Lennetal Glasfaseranschlüsse fertig gestellt. Diese versorgen unter anderem die Hagener Familienunternehmen Kubitz Maschinenbau und Kubitz Schmiedetechnik mit hohen und stabilen Bandbreiten.

 

Seit 2017 ist DOKOM21 in Essen aktiv und bietet im Stadtteil Frohnhausen hochwertige Glasfaser-Anschlüsse an. Über das eigene Glasfasernetz wird DOKOM21 rund 4.500 Wohnungen der Wohnungsbaugenossenschaft Wohnbau eG Essen mit schnellem Internet, Telefonie sowie Kabel-TV versorgen. „Der Geschäftsbereich Wohnungswirtschaft ist ein weiteres Wachstumsfeld, das wir auch in Zukunft forcieren werden“, sagt Jörg Figura, Geschäftsführer von DOKOM21.

Ein weiteres Geschäftsfeld sind Rechenzentrums- und Security-Dienstleistungen. Aufgrund der wachsenden Datenmengen werden diese immer bedeutender für Unternehmen. Ende 2017 hat DOKOM21 in ein hochmodernes Rechenzentrum (RZ) investiert. Der 2017 fertiggestellte Neubau wurde im vergangenen Jahr vom TÜV Rheinland rezertifiziert. Damit wurde die Betriebssicherheit des DOKOM21-RZ erfolgreich bestätigt. Inzwischen sind diverse Flächen an renommierte Unternehmen vermietet.

Weitere Informationen zur Bilanz 2018 finden Sie unter dokom21.de/presse.

Bildnachweis: Stephan Schütze


Newsletter abonnieren

* Alle Preise inkl. MwSt., Online-Rechnung und zzgl. Lieferkosten, Lieferung/Zahlung

Alle Preise inkl. gesetzlicher MwSt. Es gelten die AGB der DOKOM GmbH sowie die aktuellen Leistungsbeschreibungen. Leistungen nur im DOKOM21-Anschlussgebiet verfügbar. Down- und Uploadgeschwindigkeiten können abhängig von den physikalischen Gegebenheiten am Kundenstandort variieren. Änderungen und Irrtümer vorbehalten.