DOKOM21 News

Ruhr-Backbone: Hochgeschwindigkeit für das Ruhrgebiet

Unsere Welt wird immer digitaler. Dank Internet, Social Media, Streaming, unzähliger Apps und anderer Online-Dienstleistungen sind tagtäglich riesige Datenmengen unterwegs. Um diesen Verkehr zu bewältigen, muss die Infrastruktur im Hintergrund höchsten Auslastungen gewachsen sein. DOKOM21 hat mit seinen Partner aus Bochum und Gelsenkirchen für das Ruhrgebiet ein stabiles und sicheres digitales Rückgrat geschaffen.

Mit dem Ruhr-Backbone koppeln Dortmund, Bochum und Gelsenkirchen ihre Glasfasernetze und bilden gemeinsam das Rückgrat für die digitale Wirtschaft und Innovationen in der Region. Am 26. August 2020 erfolgte die Inbetriebnahme in den Rechenzentren der verantwortlichen Telekommunikationsunternehmen und Initiatoren DOKOM21, TMR und GELSEN-NET.

 

Mit dem Ruhr-Backbone entsteht die optimale, zukunftsträchtige Grundlage zur Umsetzung der Breitbandziele und des Glasfaserausbaus im Ruhrgebiet. Somit können nicht nur die ständig steigenden Datenmengen performant transportiert werden, sondern die digitalen Verbindungen gewinnen die wichtige Stabilität und Geschwindigkeiten auf Gigabitbasis. Davon profitieren nicht nur die Unternehmen und Menschen in Dortmund, Bochum und Gelsenkirchen, sondern im gesamten Ruhrgebiet und darüber hinaus.

Mehr zum Thema und den zahlreichen Vorteilen des Netzzusammenschlusses finden Sie auf unserer Website unter Ruhr-Backbone.


Newsletter abonnieren

Alle Preise inkl. gesetzlicher MwSt. Es gelten die AGB der DOKOM GmbH sowie die aktuellen Leistungsbeschreibungen. Leistungen nur im DOKOM21-Anschlussgebiet verfügbar. Down- und Uploadgeschwindigkeiten können abhängig von den physikalischen Gegebenheiten am Kundenstandort variieren. Änderungen und Irrtümer vorbehalten.