DOKOM21 News

4G für alle DOKOM21 Mobilfunkkunden

Da das mittlerweile in die Jahre gekommene 3G-Netz nur noch von wenigen Mobilfunk-Kund*innen genutzt wird, haben sich die Netzbetreiber einheitlich dazu entschlossen, dieses zum Vorteil der neuen 4G und 5G Technologien abzubauen.

Dabei wird ausdrücklich betont, dass das gebräuchliche 4G und das künftig wichtige 5G-Netz viel mehr Nutzungserlebnis bieten und der Stromverbrauch pro Byte bis zu 90 % geringer ist -  ein deutlich positiver Einfluss auf die Klimaeffizienz.

Bei der schrittweisen Abschaltung im Laufe des Jahres 2021 werden die Mobilfunkstandorte möglichst unterbrechungsfrei auf die schnellere 4G-Technologie aufgerüstet. Ihnen als DOKOM21 Mobilfunkunde kommt die Umwandlung auf 4G unmittelbar zugute, denn Sie nutzen automatisch den neuen, schnelleren Mobilfunk-Standard. Die einzig notwendige Voraussetzung ist ein 4G/LTE-fähiges Endgerät. Tendenziell sind alle Smartphones, die bis circa 2011 auf den Markt kamen, nicht 4G kompatibel.


Bildnachweis: shutterstock

Wenn Ihr Smartphone nicht LTE-fähig ist, werden Sie ab der Abschaltung Einschränkungen des mobilen Internets bemerken. Die Einwahl im WLAN, das Telefonieren sowie das Verschicken von SMS ist natürlich weiterhin möglich. Hierfür bleibt das bestehende 2G-Netz als gut ausgebautes Basisnetz erhalten.

Bei Fragen zur anstehenden 3G-Abschaltung steht Ihnen gerne unsere Kundenberatung montags bis freitags in der Zeit von 8:00 – 18:00 Uhr zur Verfügung. Alternativ können Sie uns auch eine-Mail unter service@dokom21.de zukommen lassen.


Newsletter abonnieren

Alle Preise inkl. gesetzlicher MwSt. Es gelten die AGB der DOKOM GmbH sowie die aktuellen Leistungsbeschreibungen. Leistungen nur im DOKOM21-Anschlussgebiet verfügbar. Down- und Uploadgeschwindigkeiten können abhängig von den physikalischen Gegebenheiten am Kundenstandort variieren. Änderungen und Irrtümer vorbehalten.