DOKOM21 News

Glasfaser = Glasfaser?

Sie interessieren sich für einen Glasfaseranschluss in Ihrem Gebäude? Aufgepasst! Häufig wird von einem Glasfaseranschluss gesprochen, doch Glasfaseranschluss ist nicht gleich Glasfaseranschluss.

Fibre-to-the-curb (FTTC)
Das Glasfaserkabel wird von der Vermittlungsstelle bis zum Kabelverzweiger, also „bis zum Bordstein/curb“ verlegt. Von hier aus werden vorhandene Kupferkabel bis zum Kunden verwendet.

Fibre-to-the-building (FTTB)
Das Glasfaserkabel läuft „bis zum Gebäude/building“ und endet meist im Keller am Verteilerkasten. Die einzelnen Wohneinheiten des Gebäudes werden über die hausinterne Kupferverkabelung versorgt.

Fibre-to-the-home (FTTH)
Bei FTTH, also „Glasfaser bis in die Wohnung/home“, endet das Glasfaserkabel in der Wohnung am Teilnehmeranschluss. In der Regel ist das die Telefondose in der Wand an einer zentralen Stelle in der Wohnung. Hiermit werden die höchsten und stabilsten Bandbreiten erreicht.

Vereinbaren Sie einen Termin mit Ihrem DOKOM21 Geschäftskundenberater und lassen Sie sich über die Möglichkeiten für Ihr Gebäude beraten: geschaeftskunden@dokom21.de.


Newsletter abonnieren

* Alle Preise inkl. MwSt., Online-Rechnung und zzgl. Lieferkosten, Lieferung/Zahlung

Alle Preise inkl. gesetzlicher MwSt. Es gelten die AGB der DOKOM GmbH sowie die aktuellen Leistungsbeschreibungen. Leistungen nur im DOKOM21-Anschlussgebiet verfügbar. Down- und Uploadgeschwindigkeiten können abhängig von den physikalischen Gegebenheiten am Kundenstandort variieren. Änderungen und Irrtümer vorbehalten.