Basisschulungen für das Internet: DOKOM21 bietet neuen Service in Zusammenarbeit mit der Deutschen Angestellten-Akademie.

Dortmund, 29. Januar 2008. "Wie kann ich das Internet und dessen Dienste optimal nutzen?" und: "Welche Sicherheitsaspekte sollte ich dabei beachten?" Diese und viele weitere Fragen beantwortet DOKOM21 ab sofort mit einem neuen Service. In Zusammenarbeit mit dem bundesweit anerkannten Weiterbildungsträger Deutsche Angestellten-Akademie (DAA) in Dortmund bietet der regionale Dienstleister im Bereich Telekommunikation seinen Kunden die Möglichkeit, an einer Basisschulung teilzunehmen.
"Es freut mich sehr, dass wir mit der DAA einen starken und kompetenten Partner für unser neues Angebot gefunden haben. Die Vermittlung von Grundlagenwissen ermöglicht unseren Kunden den sofortigen Einstieg ins Internet und die optimale Nutzung unserer Produkte. Darüber hinaus möchten wir mit den Internet-Schulungen eventuell vorhandene Berührungsängste abbauen", sagt Markus Isenburg, Marketingleiter von DOKOM21.

Die Schulungen in der DAA für jeweils acht bis zehn Teilnehmer umfassen vier Unterrichtsstunden. "Wir haben die Inhalte speziell auf die Anforderungen der DOKOM21-Produkte abgestimmt. Die Teilnehmer erhalten einen eigenen Arbeitsplatz, detaillierte Schulungsunterlagen und ein Zertifikat", erklärt Thorsten Schmitz, Leiter des Kundenzentrums der DAA Ruhr-Mitte. Neben einer allgemeinen Einführung über das Internet stehen die technischen Voraussetzungen der DOKOM21-Produkte, Sicherheitsaspekte sowie die optimale Nutzung von Internet-Diensten im Mittelpunkt. Zum Beispiel lernen die Teilnehmer, wie sie über den Web-Mailer des Online-Service von DOKOM21 ihre E-Mail-Adressen einrichten und ihre E-Mails versenden beziehungsweise abrufen. Die Schulungen kosten 49,00 Euro. In diesem Monat haben Neukunden bei Vertragsabschluss zu den Produkten "DOKOM21 kompetent", "DOKOM21 kompakt", "DOKOM21 kombiniert" und "DOKOM21 komfort" diese Schulung kostenlos erhalten.

Bei allen neuen Produkten nutzt DOKOM21 die NGN-Technologie. Die Kommunikationsnetze des "Next Generation Network" (NGN) reduzieren die Protokollvielfalt herkömmlicher Telefonkommunikationsnetze einzig auf das IP-Protokoll. Die Dienste werden ausschließlich über einen von DOKOM21 bereitgestellten DSL-Anschluss realisiert. "Ein Gerät ersetzt den bisherigen Gerätestrauß. Damit schafft DOKOM21 schon heute die Voraussetzung, um die zukünftigen Dienste wie zu Beispiel Fernsehen-über-IP, so genanntes IP-TV, zu nutzen", erklärt Isenburg. Mit dem Basisprodukt "DOKOM21 kompakt" bietet das Unternehmen den Privatkunden einen Telefon- und DSL-Anschluss inklusive Internet-Flatrate und Telefon-Flatrate ins deutsche Festnetz ab 33 Euro im Monat.

Sowohl Geschäfts- als auch Privatkunden erhalten von DOKOM21 aus einer Hand die passenden Lösungen für ihre Kommunikation. Dabei setzt der regionale Dienstleister im Bereich Telekommunikation seit Aufnahme der operativen Geschäftstätigkeit im Jahr 1997 hohe Maßstäbe in punkto Qualität der Produkte, Leistungen und des Service. Die kundenorientierten Services bieten zahlreiche Mehrwerte. Einzig bei DOKOM21 kann die Bandbreite der DSL-Übertragung vom Nutzer individuell angepasst werden. Bei einem Wechsel können Kunden sämtliche Telefonnummern vor Ort behalten. Das Leistungsspektrum reicht von Telefonanschlüssen über Internetzugänge bis hin zur Vernetzung von Unternehmen und dem Betrieb kompletter Netzwerke.

Das Anschlussgebiet von DOKOM21 umfasst die Städte Dortmund, Hagen, Herdecke, Holzwickede und Unna. Darüber hinaus gehören im Märkischen Kreis die Städte Halver, Iserlohn, Kierspe, Lüdenscheid, Meinerzhagen, Menden und Schalksmühle zum Anschlussgebiet.
http://www.dokom21.de/
(3.471 Zeichen)

 

Markus Isenburg (links), Marketingleiter von DOKOM21, und Thorsten Schmitz (rechts), Leiter des Kundenzentrums Ruhr-Mitte der Deutschen Angestellten Akademie, stellten das neue Angebot vor.

Fotovermerk: Jan Heinze.


Newsletter abonnieren

* Alle Preise inkl. MwSt., Online-Rechnung und zzgl. Lieferkosten, Lieferung/Zahlung