Breitbandinitiative: DOKOM21 schließt Gewerbegebiet Ramsloh an das eigene Glasfaserkabelnetz an

Schalksmühle/Dortmund, 02. September 2009. „Für eine optimale Telekommunikationsanbindung auf modernstem, technischen Standard verlegen wir eigene Glasfaserkabel im Gewerbegebiet Ramsloh bis in die Unternehmensgebäude hinein. Bislang ist dieser Wirtschaftsstandort nicht optimal ans weltweite Internet angebunden. Mit dem Ausbau erhält das Gewerbegebiet zukunftssichere Standortvorteile in der Telekommunikationsanbindung", berichtet Jörg Figura, Geschäftsführer von DOKOM21. Diese „Fibre to the Buildung"-Technik (FTTB-Technik) garantiert im Gegensatz zu der herkömmlichen Anbindung mittels Kupferleitungen eine zuverlässige Versorgungssicherheit mit einer hohen und stabilen Internetbandbreite. Im Rahmen der Breitbandinitiative der Südwestfälischen Industrie- und Handelskammer zu Hagen befriedigt DOKOM21 damit die große Nachfrage der dort ansässigen Gewerbetreibenden.
„Für Schalksmühle ist das Gewerbegebiet Ramsloh der Motor der Wirtschaft. Die Erschließung mit Glasfaser macht diesen Standort noch attraktiver für Unternehmen und fördert damit das Wirtschaftswachstum im Märkischen Kreis", sagt Jörg Schönenberg, Bürgermeister von Schalksmühle.

 

Glasfaser besitzt die Eigenschaft, Daten durch optische Signale in Lichtgeschwindigkeit zu übertragen. „Somit können unsere Kunden zwischen 2,5 Mbit/s und 1 Gbit/s Bandbreite wählen. Unternehmen sind besonders auf schnelle Internetverbindungen angewiesen, damit ihre Geschäftsprozesse optimal ablaufen können", erläutert Figura. Im Gewerbegebiet Ramsloh nutzen bereits die Manz GmbH, die Kaiser GmbH und die imox GmbH diese Zukunftstechnologie von DOKOM21.

In den vergangenen zehn Jahren hat DOKOM21 rund 50 Millionen Euro in die Infrastruktur investiert und inzwischen über 450 Kilometer Glasfasertrassen erstellt.

Das Anschlussgebiet umfasst neben Dortmund, Unna, Herdecke und Holzwickede die Städte Halver, Iserlohn, Kierspe, Lüdenscheid, Meinerzhagen, Menden und Schalksmühle im Märkischen Kreis. Das Leistungsspektrum reicht von Telefonanschlüssen über Internetzugänge bis hin zur Vernetzung von Unternehmen und dem Betrieb kompletter Netzwerke. Sowohl Geschäfts- als auch Privatkunden erhalten aus einer Hand die passenden Lösungen für ihre Kommunikation.

Bei allen Produkten nutzt DOKOM21 die NGN-Technologie. Die Kommunikationsnetze des „Next Generation Network" (NGN) reduzieren die Protokollvielfalt herkömmlicher Telefonkommunikationsnetze einzig auf das IP-Protokoll. Die Dienste werden ausschließlich über einen von DOKOM21 bereitgestellten Anschluss realisiert. Die kundenorientierten Services bieten zahlreiche Mehrwerte. DOKOM21 ist der einzige Anbieter, bei dem die Bandbreite der DSL-Übertragung vom Nutzer individuell angepasst werden kann. Kunden, die zu DOKOM21 wechseln möchten, können ihre bestehende Telefonnummer behalten.


Newsletter abonnieren

* Alle Preise inkl. MwSt., Online-Rechnung und zzgl. Lieferkosten, Lieferung/Zahlung