DOKOM21 „schlau & fit“

Dortmund, 25. März 2011. DOKOM21 hat insgesamt 33 Schülerinnen und Schülern der Hauptschule „In der Landwehr“ Praktikumsplätze vermittelt. Der regionale Telekommunikationsdienstleister hat dazu seine guten Kontakte zur Dortmunder Wirtschaft genutzt und 23 Unternehmen gewinnen können, die den Achtklässlern ein zweitägiges Schnupper-Praktikum ermöglichen. „Wir freuen uns, dass wir unsere Patenkinder bei der aktiven Berufsvorbereitung unterstützen können. Sich frühzeitig mit der beruflichen Zukunft zu beschäftigen und praktische Erfahrungen zu sammeln, gibt Orientierung und mehr Sicherheit bei der Wahl der späteren Arbeitsstelle“, betont Franz-Josef Senf, Geschäftsführer von DOKOM21. Der regionale Telekommunikationsdienstleister stellt selbst fünf Praktikumsplätze in den Bereichen IT und Verwaltung zur Verfügung.

Im Rahmen einer Informationsveranstaltung bei DOKOM21 wurden die Schüler auf das zweitägige Schnupper-Praktikum in der ersten Aprilwoche eingestimmt. Die Jugendlichen erhielten unter anderem Tipps und Ratschläge, wie man sich am Arbeitsplatz verhält und lernten die Vertreter der Unternehmen kennen. Darüber hinaus berichtete der ehemalige Hauptschüler Dennis Ochmann, der inzwischen eine leitende Position bei der bundesweit tätigen Firma Weckbacher Sicherheitssysteme inne hat, von seinem beruflichen Werdegang. „Als Hauptschüler hat man durchaus die Möglichkeit, seinen Wunschberuf zu ergreifen. Dazu sind allerdings Fleiß, Ehrgeiz und die richtige Förderung, wie diese Schüler sie erhalten, notwendig“, betont Ochmann. „Wir versuchen unsere Schüler durch positive Beispiele zu motivieren, etwas für ihre eigene Zukunft zu tun“, ergänzt Isabell Spieker, Klassenlehrerin an der Hauptschule „In der Landwehr“.

 

Vor wenigen Wochen hat DOKOM21 seine Dortmunder Geschäftskunden um Unterstützung bei der Praktikums-Aktion für die Hauptschüler gebeten. „Die Resonanz war überaus positiv, 75 Praktikumsplätze wurden uns angeboten – einige Unternehmen werden sogar mehrere Praktikanten aufnehmen. Für die Hilfsbereitschaft und die Bereitstellung der Praktikumsplätze möchten wir uns noch einmal herzlich bedanken“, sagt Senf.

Zu den Unternehmen, die Praktikumsplätze anbieten, zählen der Hersteller von Industrierobotersystemen Adept Technology, der Deko-Spezialist Ballonzauber, die Bundesanstalt Technisches Hilfswerk, das Caninus Dentallabor, Das Blumenhaus, die Dortmunder Beschäftigungs-, Qualifizierungs-, und Ausbildungsgesellschaft (dobeq), die Evangelische Tageseinrichtung Mark, die Ergotherapiepraxis HandRücken, die Druckerei Hitzegrad, das Bauunternehmen Höhler, das Fotogeschäft Kosfeld, das Bauunternehmen Marks, der Supermarkt REWE Homberg & Budnik, der medizinische Versorgungsverbund RNR Dortmund MVZ, das Sportgeschäft Rolf Teamsport, der Reifenhandel Stainura, der Kfz-Meisterbetrieb Werner sowie die Zahnarztpraxen Dr. Kleffner, Dr. Otto, und Dr. Schulte.

Im Rahmen des sozialen Engagements „schlau & fit – Verantwortung für die Region“ unterstützt DOKOM21 die heutige Stufe 8 der Hauptschule „In der Landwehr“ seit Anfang 2008 und begleitet die Schüler bis zu ihrem Abschluss. Mit diesem Konzept zielt der Telekommunikationsdienstleister auf mehr Nachhaltigkeit bei den sozialen Aktivitäten. „Bisher haben wir unter anderem für die Schüler ein Fußballtor, Medienecken mit Computern sowie für jeden einen Duden und ein Englisch-Wörterbuch angeschafft. Darüber hinaus ermöglichten wir den Jugendlichen einen Schnuppertag im Tennisverein TUS ELCH 1963 Holzwickede e.V. und haben gemeinsam den Flughafen Dortmund, das Ballett Dortmund und die Einrichtungen der EDG besichtigt“, berichtet Jenny Schnitter, Marketing-Mitarbeiterin bei DOKOM21. Zudem erhielten die Schüler ein besonderes Trainingsprogramm mit den BVB-Handballdamen, die über vier Monate den Sportunterricht begleiteten.

Mit „schlau & fit – Verantwortung für die Region“ engagiert sich DOKOM21 gezielt für Einrichtungen und Institutionen im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit in ausgewählten Regionen des Anschlussgebietes. Dieses umfasst neben Dortmund die Städte Hagen, Herdecke, Holzwickede und Unna sowie Halver, Iserlohn, Kierspe, Lüdenscheid, Meinerzhagen, Menden und Schalksmühle im Märkischen Kreis.

Als regionaler Förderer unterstützt DOKOM21 neben Projekten wie der Kinderferienparty in den Westfalenhallen Dortmund jedes Jahr zahlreiche Kindergärten, Sportvereine oder andere soziale Einrichtungen im Anschlussgebiet. Als wirtschaftlicher Förderer beauftragt DOKOM21 nach Möglichkeit ausschließlich Lieferanten aus dem Anschlussgebiet und sponsert beispielsweise den Dortmunder Existenzgründerwettbewerb „start2grow“ mit zahlreichen Leistungen.


Newsletter abonnieren

* Alle Preise inkl. MwSt., Online-Rechnung und zzgl. Lieferkosten, Lieferung/Zahlung