DOKOM21, AVU Netz und HAGENagentur unterstützen Breitbandausbau

Hagen, 05. Februar 2016. Der Breitbandausbau in Hagen schreitet weiter voran: Nachdem in den vergangenen Monaten bereits Glasfaserkabel in den Gewerbegebieten Herbeck, Sudfeld und an der Volmarsteiner Straße verlegt wurden, sind nun die Tiefbauarbeiten auf einem weiteren Hagener Areal an der Volmarsteiner Straße gestartet. Der vom Unternehmen AR Immobilien betriebene Gewerbepark wird in Zukunft von hohen und stabilen Bandbreiten profitieren. Unterstützt wird die Glasfaser-Offensive vom Dortmunder Telekommunikationsdienstleister DOKOM21, dem Netzbetreiber AVU Netz und der HAGENagentur.

„Wir freuen uns sehr, den hier ansässigen Unternehmen in Kürze schnelles Internet zur Verfügung zu stellen. Damit haben wir die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft und langfristige Wettbewerbsfähigkeit gestellt“, betont Klaus Gerling, Projektleiter bei der AR Immobilien GmbH & Ko. KG. Michael Ellinghaus, Geschäftsführer der HAGENagentur, unterstreicht: „Ein leistungsstarkes Internet wird als Standortfaktor immer bedeutender. Deshalb freuen wir uns, dass sich hier ein weiteres Unternehmen dazu entschlossen hat, seine Zukunft selbst in die Hand zu nehmen und zu investieren.“


Freuen sich über den Start der Tiefbauarbeiten zur Erschließung des Gewerbeparks Volmarsteinerstraße mit Glasfaser (v.l.n.r.): Markus Kosch, Leiter Netzservice AVU Netz, Klaus Gerling, Projektleiter bei der AR Immobilien GmbH & Co. KG, Thomas Hennecke, Vertriebsleiter Region Südwestfalen bei DOKOM21, Dr. Michael Dolny, Mitarbeiter bei der SIHK, Marko Dettmann, Mitarbeiter der AVU Netz, und Michael Ellinghaus, Geschäftsführer der HAGENagentur.
Foto: Stephan Schütze


Rund 2.000 Meter Glasfaserkabel sorgen künftig auf dem Gelände des Gewerbeparks für die optimale Telekommunikationsanbindung der dort tätigen Betriebe. „Über einen aktiven Netzknoten können wir den Unternehmen Bandbreiten von bis zu zehn Gigabit pro Sekunde im Up- und Download zur Verfügung stellen“, erläutert Thomas Hennecke, Vertriebsleiter Region Südwestfalen bei DOKOM21. Markus Kosch, Leiter Netzservice AVU Netz, ergänzt: „Je nach Witterung werden die Arbeiten voraussichtlich im März abgeschlossen sein. Wir freuen uns, auch künftig mit DOKOM21 zusammenzuarbeiten und gemeinsam weitere Gebiete mit Glasfaser zu erschließen.“

In den vergangenen Jahren hat DOKOM21 über 67 Millionen Euro in den Ausbau der technischen Infrastruktur investiert und inzwischen über 710 Kilometer Glasfasertrassen erstellt.

Hintergrund-Information über die AVU Netz
Die AVU Netz GmbH ist Eigentümer und Betreiber von Strom-, Erdgas- und Wassernetzen im Ennepe-Ruhr-Kreis. Sie ist Konzessionsvertragspartner für sieben von neun Kommunen des Kreises: Breckerfeld, Ennepetal, Gevelsberg, Hattingen, Schwelm, Sprockhövel und Wetter (Ruhr). Alleiniger Gesellschafter ist die AVU AG. Grundlage für die AVU Netz GmbH sind die rechtlichen Bestimmungen für die diskriminierungsfreie Verteilung von Strom und Erdgas sowie die Effizienzvorgaben durch die Regulierungsbehörden. Die Leitungsnetze umfassen 3.513 km Strom-, 991 km Gas- und 1.249 km Wasserleitungen. Die AVU Netz GmbH beschäftigt 282 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (alle Angaben: Geschäftsjahr 2014).
Mehr Informationen unter www.avu-netz.de


Newsletter abonnieren

* Alle Preise inkl. MwSt., Online-Rechnung und zzgl. Lieferkosten, Lieferung/Zahlung