DOKOM21 Business-Meeting

Dortmund, 25. Juni 2009. Im Rahmen des DOKOM21 Business-Meetings, einer exklusiven Geschäftskundenveranstaltung, referierte Bernd Ortmann, Abteilungsdirektor EDV-Betrieb bei den Volkswohl Bund Versicherungen, als Referenzkunde über die Auslagerung des Rechenzentrums zu DOKOM21. Im September 2007 lagerte der Maklerversicherer sein Produktions-Rechenzentrum in die Räumlichkeiten von DOKOM21 aus.

Wegen Abriss und Neubau der Hauptverwaltung der Volkswohl Bund Versicherungen am Südwall 37-41 in Dortmund beherbergt der regionale Telekommunikationsdienstleister für drei Jahre deren Server im DOKOM21-Rechenzentrum. Damit an bundesweit 16 Unternehmensstandorten über 1,2 Millionen Versicherungsverträge verwaltet und bearbeitet werden können, stellt DOKOM21 die technische Infrastruktur zur Verfügung.
Rund 700 Mitarbeiter in ganz Deutschland greifen täglich auf dieses Rechenzentrum zu und arbeiten mit den geschäftsrelevanten Daten. Darüber hinaus stehen dort Server für den E-Mail-Verkehr, für die elektronische Ablage von Dokumenten und für die Internetportale, die bundesweit von über 13.000 Versicherungsmaklern und Vertriebspartnern genutzt werden.
Gleichzeitig baute die DOKOM21 für den Versicherer einen hoch leistungsfähigen Leitungsverbund auf: Die IT- und Leitungsspezialisten des Unternehmens vernetzten das „Gast-Rechenzentrum", das im DOKOM21-Hauptsitz auf der Stadtkrone-Ost untergebracht ist, mit allen Standorten des Volkswohl Bundes in Dortmund. Das DOKOM21-Campus-Netz mit Gigabit-Ethernet-Verbindungen garantiert den rund 520 Versicherungsmitarbeitern in Dortmund einen zuverlässigen und äußerst schnellen Datenverkehr.
Bernd Ortmann und seine Mitarbeiter können das Großrechner-System und die rund 40 Netzwerkserver, die bei der DOKOM21 stehen, von ihrem neuen Standort an der Florianstraße aus fernsteuern und fernüberwachen. Auch nachts und am Wochenende ist ein Zugriff möglich. Nur wenn eine Maschine installiert oder gewartet werden muss, betritt ein Techniker der Versicherung das ausgelagerte Rechenzentrum.

 

Das Anschlussgebiet von DOKOM21 umfasst neben Dortmund, Unna, Herdecke und Holzwickede. Im Märkischen Kreis ist das Unternehmen in den Städten Halver, Iserlohn, Kierspe, Lüdenscheid, Meinerzhagen, Menden und Schalksmühle vertreten. Das Leistungsspektrum von DOKOM21 reicht von Telefonanschlüssen über Internetzugänge bis hin zur Vernetzung von Unternehmen und dem Betrieb kompletter Netzwerke. Sowohl Geschäfts- als auch Privatkunden erhalten aus einer Hand die passenden Lösungen für ihre Kommunikation.


Newsletter abonnieren

* Alle Preise inkl. MwSt., Online-Rechnung und zzgl. Lieferkosten, Lieferung/Zahlung