DOKOM21 erschließt das „Dorf in der Stadt" mit innovativer Glasfaser-Technologie

Dortmund, 17. August 2009. „So innovativ wie das Wohnkonzept der neuen Siedlung am Generationenweg ist die Technologie, mit der wir dort Glasfaserkabel bis ins Gebäude verlegen", berichtet Jörg Figura, Geschäftsführer von DOKOM21. Ein Microröhrchen-Verband bestehend aus millimeter-großen Kunststoff-Röhrchen ersetzt dabei die unter der Straße verlegten Kupfer-Kabel. Über die verlegten Microröhrchen werden anschließend Lichtwellenleiterkabel mit je vier Glasfasern zwischen dem Kabelverzweiger (KVz) und dem Hausanschlussraum des Kunden im Keller eingeblasen. Der Kunde erhält mit dieser FTTB-Technik (Fibre to the building) den Glasfaseranschluss bis ins Gebäude verlegt und kann von einer besonders schnellen Internetverbindung profitieren. Exklusiv für die von DOKOM21 erschlossenen Gebiete wurde das Produkt „DOKOM21 direkt" entwickelt. Damit verfügt der Kunde über eine Geschwindigkeit von 1,5 Mbit/s im Upload und 20 Mbit/s im Download.

 

Zwischen Posenerstraße und Zillestraße liegt das Neubaugebiet Generationenweg. Insgesamt 25 Wohnungen sowie 13 Ein- und Zweifamilienhäuser entstehen momentan dort nach einem altersübergreifenden Gebäudekonzept. Angelegt ist diese Siedlung als „Dorf in der Stadt", in dem das gemeinschaftliche Wohnen von Jung und Alt angestrebt wird.

In den vergangenen zehn Jahren hat DOKOM21 rund 50 Millionen Euro in die Infrastruktur investiert. Alleine in Dortmund hat das Unternehmen inzwischen über 450 Kilometer Glasfasertrassen erstellt. Das Anschlussgebiet des Telekommunikationsdienstleisters umfasst neben Dortmund, Unna, Herdecke und Holzwickede. Im Märkischen Kreis ist DOKOM21 in den Städten Halver, Iserlohn, Kierspe, Lüdenscheid, Meinerzhagen, Menden und Schalksmühle vertreten. Das Leistungsspektrum von DOKOM21 reicht von Telefonanschlüssen über Internetzugänge bis hin zur Vernetzung von Unternehmen und dem Betrieb kompletter Netzwerke. Sowohl Geschäfts- als auch Privatkunden erhalten aus einer Hand die passenden Lösungen für ihre Kommunikation.

Bei allen neuen Produkten nutzt DOKOM21 die NGN-Technologie. Die Kommunikationsnetze des „Next Generation Network" (NGN) reduzieren die Protokollvielfalt herkömmlicher Telefonkommunikationsnetze einzig auf das IP-Protokoll. Die Dienste werden ausschließlich über einen von DOKOM21 bereitgestellten Anschluss realisiert. Die kundenorientierten Services bieten zahlreiche Mehrwerte. Einzig bei DOKOM21 kann die Bandbreite der DSL-Übertragung vom Nutzer individuell angepasst werden. Bei einem Wechsel können Kunden sämtliche Telefonnummern vor Ort behalten.


Newsletter abonnieren

* Alle Preise inkl. MwSt., Online-Rechnung und zzgl. Lieferkosten, Lieferung/Zahlung