DOKOM21 macht Dortmunder Schüler fit: Schnuppertag in Tennisverein.

DOKOM21, regionaler Dienstleister im Bereich Telekommunikation, ermöglichte der fünften Jahrgangsstufe der Städtischen Gemeinschafts-Hauptschule „In der Landwehr" einen Schnuppertag beim TuS ELCH 1963 Holzwickede e.V. Einen Tag lang konnten die 30 Dortmunder Hauptschüler und -schülerinnen unter professioneller Anleitung das Tennisspielen ausprobieren. „Anfang des Jahres haben wir die Patenschaft für die fünfte Jahrgangsstufe dieser Hauptschule übernommen. Im Rahmen unseres sozialen Engagements, das wir unter dem Leitthema ‚Schlau und fit - Verantwortung für die Region' gebündelt haben, werden wir die Kinder bis zu ihrem Schulabschluss begleiten", erklärt Ramona Borowicz, Marketing-Mitarbeiterin bei DOKOM21.



Mit dem neuen Konzept zielt DOKOM21 auf mehr Nachhaltigkeit bei den sozialen Aktivitäten. „Wir machen uns zum Beispiel für die Bewegung der Kinder und eine gesunde sowie ausgewogene Ernährung stark", erklärt Ramona Borowicz weiter. Unter dem Stichwort „schlau" wird DOKOM21 in der Schule in der Dortmunder Nordstadt Medienecken für Schüler mit Computern und Zugängen zum Internet einrichten. Außerdem werden DOKOM21-Mitarbeiter für Schüler, Lehrer und Eltern eine Computerschulung ausrichten und PC-Führerscheine vergeben. Ein Workshop für Schüler und Eltern wird darüber hinaus unter dem Motto „schlau und fit" gesunde und preiswerte Möglichkeiten der Ernährung und speziell der Schulverpflegung in den Mittelpunkt stellen.

Die Hauptschule „In der Landwehr" ist in den Fokus von DOKOM21 gerückt, weil sie zu einem der sozialen Brennpunkte der Stadt gehöre: „Gerade hier besteht ein hoher Bedarf an Förderung. Die 290 Kinder und Jugendlichen kommen zu einem großen Teil aus Familien mit Migrationshintergrund und geringem Einkommen. Da können wir mit gebündeltem Engagement viel bewegen", ergänzt Ramona Borowicz. Mit „Schlau und fit" wird sich DOKOM21 künftig gezielt für Einrichtungen und Institutionen im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit in ausgewählten Regionen des Anschlussgebietes engagieren. Dieses umfasst neben Dortmund die Städte Hagen, Herdecke, Holzwickede und Unna sowie Halver, Iserlohn, Kierspe, Lüdenscheid, Meinerzhagen, Menden und Schalksmühle im Märkischen Kreis.

In Unna-Königsborn profitiert davon bereits die Kindertagesstätte „Luna". Nach einer Geldspende in Höhe von 1.500 Euro für die Anschaffung einer Urwald-Seilschaukel brachten fünf Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von DOKOM21 im vergangenen Oktober mit Hacke und Spaten die dortige Grünanlage in Ordnung.

Als regionaler Förderer unterstützt DOKOM21 neben Projekten wie der Kinderferienparty in den Westfalenhallen Dortmund jedes Jahr zahlreiche Kindergärten, Sportvereine oder andere soziale Einrichtungen im Anschlussgebiet. Als wirtschaftlicher Förderer beauftragt DOKOM21 nach Möglichkeit ausschließlich Lieferanten aus den Anschlussgebieten und sponsert den Dortmunder Existenzgründerwettbewerb „start2grow" mit zahlreichen Leistungen. Im kulturellen Bereich unterstützt das Unternehmen Veranstaltungen wie zum Beispiel den Geierabend in Dortmund.



Newsletter abonnieren

* Alle Preise inkl. MwSt., Online-Rechnung und zzgl. Lieferkosten, Lieferung/Zahlung