DOKOM21 „schlau & fit“: 50 Sechstklässler der Schule am Hafen machten Segelkurs auf Phoenix-See

Dortmund, 12. September 2014. Hinter der Stufe 6 der Schule am Hafen liegt eine außergewöhnliche Projektwoche: Die rund 50 Hauptschüler aus der Dortmunder Nordstadt haben am Phoenix-See das Segeln gelernt. Ermöglicht hat dies der regionale Telekommunikationsdienstleister DOKOM21, der die Patenschaft für die Sechstklässler im vergangenen Jahr übernommen hat.

„Unsere Patenkinder konnten den Phoenix-See auf eine ganz besondere Weise für sich entdecken, denn viele von ihnen waren bisher noch nie hier. Wir freuen uns, dass ihnen die Segelwoche so gut gefallen hat und sie den Kurs erfolgreich abgeschlossen haben“, betont Markus Isenburg, Marketing-Leiter bei DOKOM21. Die Schule am Hafen ist bisher die erste Schule, die eine solche Aktion am Phoenix-See durchgeführt hat. Die Stufe 6 ist Teil einer Langzeitstudie, in der erprobt wird, ob sich mehr Sport gepaart mit einer anderen Unterrichtsstruktur positiv auf das Selbstwertgefühl und die Lernmotivation auswirken. „Beim Segeln mussten unsere Schüler im Team gemeinsam Probleme lösen und zusammenarbeiten, da sie im wahrsten Sinne des Wortes ‚im selben Boot saßen’. Das sind wichtige Erfahrungswerte, die sie mitnehmen können“, so Klassenlehrer Imo Gatz.

Bevor es auf den Phoenix-See ging, starteten die Hauptschüler ihre Segelwoche am vergangenen Montag im Nordbad. Mit einem Kindersegelboot, einem so genannten Optimisten, lernten sie unter anderem das richtige Verhalten beim Kentern sowie weitere Grundkenntnisse. Unter den geschulten Augen einer Ausbilderin von der Segelschule Adriatic Sailingteam trainierten die DOKOM21-Patenkinder von Dienstag bis Freitag am Phoenix-See den praktischen Umgang mit den Booten. Außerdem wurden die Schüler in die Material- und Knotenkunde, die Vorfahrtsregeln auf dem Wasser und die Geschichte des Phoenix-Sees eingeführt. „Dank der Unterstützung von DOKOM21 können wir mit unseren Schülern Aktionen wie diese umsetzen. Im nächsten Schuljahr planen wir, den Schülern, die Interesse haben, das Segeln weiterhin regelmäßig zu ermöglichen“, so Gatz.

 

Im vergangenen Jahr hatte DOKOM21 im Rahmen seines sozialen Engagements „schlau & fit – Verantwortung für die Region“ erneut eine Patenschaft für eine Jahrgangsstufe, der aktuellen Stufe 6, der Schule am Hafen in der Dortmunder Nordstadt übernommen. Der Telekommunikationsdienstleister begleitet die rund 50 Jugendlichen von der 5. Klasse bis zu ihrem Schulabschluss und wird mindestens einmal pro Quartal Aktionen durchführen, die entweder ihren Horizont erweitern oder ihre Fitness fördern. Mit dem Konzept „schlau & fit – Verantwortung für die Region“ zielt der Telekommunikationsdienstleister auf mehr Nachhaltigkeit bei den sozialen Aktivitäten. Anfang des Jahres wurde DOKOM21 von der Bertelsmann-Stiftung für dieses Engagement ausgezeichnet. Darüber hinaus engagiert sich das Dortmunder Unternehmen gezielt für Einrichtungen und Institutionen im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit in ausgewählten Regionen des Anschlussgebietes. Dieses umfasst neben Dortmund die Städte Hagen, Herdecke, Holzwickede und Unna sowie Halver, Iserlohn, Kierspe, Lüdenscheid, Meinerzhagen, Menden und Schalksmühle im Märkischen Kreis.

www.dokom21.de
www.schuleamhafen.de


Newsletter abonnieren

* Alle Preise inkl. MwSt., Online-Rechnung und zzgl. Lieferkosten, Lieferung/Zahlung