DOKOM21 stellt Technikstation für optimale Telekommunikationsanbindung des Phoenix-Sees auf.

Dortmund, 12. Juli 2010. Die Erschließung des Areals rund um den Phoenix-See mit hochmoderner Kommunikationstechnologie schreitet voran: Der regionale Telekommunikationsdienstleister DOKOM21 hat am 12. Juli die erste Technikstation für die Versorgung des südlichen Teils des Phoenix-Sees und des Hafens mit Telefonie, Internet und Kabel-TV in Höhe der Seeufer-Allee aufgestellt. „Die optimale Telekommunikationsanbindung am Phoenix-See ist ein wichtiger Standortfaktor für die erfolgreiche Ansiedelung von Unternehmen und Privathaushalten. Deshalb freuen wir uns, dass wir mit dem Ausbau unserer eigenen technischen Infrastruktur sehr gut im Zeitplan liegen. Eine weitere Station für die Versorgung des nördlichen Teils wird in der nächsten Zeit folgen“, sagt Ralf Petruck, verantwortlicher Projektleiter bei DOKOM21. Das Dortmunder Unternehmen investiert am Phoenix-See insgesamt rund eine Million Euro für die Verlegung von etwa 14,5 Kilometern Glasfaserkabel.

 

Die 27 Tonnen schwere Technikstation im Wert von rund 20.000 Euro nimmt  spezielle Verteiler und Technik auf, in denen alle notwendigen Glasfaser- und Kupferleitungen gebündelt werden. „Sie fungiert als Schaltzentrale, an der alle wichtigen Kabel zusammenlaufen und die ankommenden Signale und Dienste weitertransportiert werden. In unserem Fall werden diese in das Glasfasernetz von DOKOM21 eingespeist“, erläutert Petruck. Dieses hochleistungsfähige Backbone-Netz bündelt die Bandbreiten aller Endnutzer.

Im Gegensatz zu Kupfer besitzt Glasfaser die Eigenschaft, Daten durch optische Signale in Lichtgeschwindigkeit zu übertragen. Zum einen ist damit eine sichere Versorgung mit einer hohen und stabilen Internetbandbreite möglich. Zum anderen sind alle Telekommunikationsdienste wie Internet, Telefon und Kabelfernsehen mit einer Bandbreite bis zu 10 Gbit/s im Up- und Download über eine einzige Infrastruktur verfügbar.

Das Anschlussgebiet von DOKOM21 umfasst neben Dortmund, Unna, Herdecke und Holzwickede die Städte Halver, Iserlohn, Kierspe, Lüdenscheid, Meinerzhagen, Menden und Schalksmühle im Märkischen Kreis. Das Leistungsspektrum reicht von Telefonanschlüssen über Internetzugänge bis hin zur Vernetzung von Unternehmen und dem Betrieb kompletter Netzwerke. Sowohl Geschäfts- als auch Privatkunden erhalten aus einer Hand die passenden Lösungen für ihre Kommunikation.


Newsletter abonnieren

* Alle Preise inkl. MwSt., Online-Rechnung und zzgl. Lieferkosten, Lieferung/Zahlung