DOKOM21 stellt am Olympiastützpunkt Westfalen HotSpots zur Verfügung

DOKOM21 hat zur Umsetzung der Initiative „Dortmund wird W-LAN City!“ einen weiteren großen Schritt getan und am Olympiastützpunkt Westfalen mehrere HotSpots zum kostenlosen Surfen im Internet eingerichtet. „Damit haben Sportler und Sportbegeisterte in und um Helmut-Körnig-Halle und Eissportzentrum jederzeit die Möglichkeit, mit Smart-Phone oder Tablet-PC ihre E-Mails abzufragen, soziale Netzwerke zu besuchen oder die neusten Online-Meldungen aus der Sportwelt zu lesen“, berichtet Markus Isenburg, Marketingleiter des regionalen Telekommunikations-dienstleiters.

„Dortmund ist eine Hochburg des Sports“, ergänzt Friedrich Dieck vom Olympiastützpunkt und lobt das Engagement von DOKOM21: „Damit sind die weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannten Sportstätten für Besucher sowie Breiten- und Leistungssportler auch im digitalen Bereich auf dem modernsten Stand.“ Zudem steigere das Projekt die Attraktivität der gesamten Stadt.

Die Installation der HotSpots findet im Rahmen der DOKOM21-Initiative City-WLAN statt. Der Max-von-der-Grün-Platz vor dem Büro von DORTMUND-tourismus, die Stadt- und Landesbibliothek und die Mediathek im Dortmunder U sind bereits mit den öffentlichen Internet-Zugängen ausgestattet. „Friedensplatz und Alter Markt sind als weitere Standorte in Planung“, so Isenburg weiter. Ziel ist es, ein flächendeckendes und kostenloses W-LAN aufzubauen. „Damit gehört Dortmund bundesweit zu den Vorreitern für diesen Service.“ Derzeit sucht DOKOM21 nach weiteren Partnern für die Umsetzung des Projektes. „Das flächendeckende Netz wird besonders bei Touristen positiv wahrgenommen werden. Und das ist sowohl für Unternehmen als auch für Einzelhandel und Gastronomie vorteilhaft“, betont Isenburg.


Newsletter abonnieren

* Alle Preise inkl. MwSt., Online-Rechnung und zzgl. Lieferkosten, Lieferung/Zahlung