DOKOM21 unterstützt Abschlussfahrt der Dortmunder Schule am Hafen finanziell und mit T-Shirts für rund 100 Patenkinder

Dortmund, 18. Juni 2019. „All eyes on us! Abschluss 2019“, stolz präsentieren die Zehntklässler der Schule am Hafen in Dortmund ihre exklusiv bedruckten T-Shirts für die jetzt anstehende Abschlussfahrt. DOKOM21 hat seinen rund 100 Patenkindern die T-Shirts zum Abschluss der 10. Klasse geschenkt. Außerdem unterstützt der regionale Telekommunikationsdienstleister die Schulfahrt finanziell.

„Wir gratulieren unseren Patenkindern zum erfolgreichen Schulabschluss und wünschen ihnen jetzt eine interessante und fröhliche Abschlussfahrt“, sagt Helen Waltener, Marketing-Mitarbeiterin von DOKOM21. „Für ihre weitere berufliche oder schulische Laufbahn wünschen wir den Schülern ebenfalls alle Gute. Wir hoffen, dass sie von der Unterstützung in den letzten Jahren unter anderem bei der Berufsvorbereitung und zur Stärkung ihrer Persönlichkeit auch nach ihrer Zeit in der Schule am Hafen profitieren.“

DOKOM21 hat die Schüler in den vergangenen sechs Jahren von der 5. Klasse bis zum Schulabschluss mit zahlreichen Aktionen, Sachleistungen und aktiver Hilfestellung bei der Berufswahl im Rahmen der Initiative „schlau & fit“ gefördert. Zu den Fördermaßnahmen gehörte unter anderem ein Bewerbungs-Coaching, Projekttage zur beruflichen Orientierung, Bewerbungsmappen für jeden Schüler oder eine persönliche Fragestunde und Motivationsveranstaltung in der Schule mit einer Führungskraft aus der Wirtschaft, die ihre berufliche Karriere selbst mit einem Hauptschulabschluss begonnen hat.

Zum Abschluss ihrer Zeit an der Schule am Hafen begeben sich die Schülerinnen und Schüler jetzt auf große Fahrt: Vom 24. bis 28. Juni fährt ein Teil der Zehntklässler mit ihren Lehrern in die Berge knapp unterhalb der Zugspitze nach Seefeld in Tirol. Für den anderen Teil geht es vom 30. Juni bis zum 5. Juli ans Mittelmeer nach Piran an die slowenische Adriaküste. „Wir bedanken uns für das erneute Engagement von DOKOM21 für diesen Jahrgang. Das macht es für einige der Schülerinnen und Schüler finanziell überhaupt erst möglich, bei der Abschlussfahrt dabei sein zu können“, sagt Klassenlehrer Imo Gatz.

„All eyes on us! Abschluss 2019.“ Stolz präsentieren die Zehntklässler der Schule am Hafen in Dortmund im Beisein von Klassenlehrer Imo Gatz (vorne 3.v.l.) und Helen Waltener (vorne 2.v.l.), Marketing-Mitarbeiterin bei DOKOM21, ihre exklusiv bedruckten T-Shirts für die jetzt anstehende Abschlussfahrt. DOKOM21 hat seinen rund 100 Patenkindern die T-Shirts zum Abschluss der 10. Klasse geschenkt und fördert die Schulfahrt finanziell.

Foto: Roland Kentrup

Segel-Projektwoche auf dem Phoenix-See stärkt soziale Kompetenz

Neben den zahlreichen Aktionen zur Berufsvorbereitung verweist Gatz auch auf die Unterstützung von DOKOM21 für die Segelwoche auf dem Phoenix-See, die mittlerweile jedes Jahr als Projekt an der Schule stattfindet. Hier lernt eine ganze Jahrgangsstufe gemeinsam das Segeln. „Die Teilnahme unserer Kinder an der Segelwoche hat sich in den vergangenen Jahren spürbar auf den Zusammenhalt, die soziale Kompetenz und die Lernmotivation der Schüler positiv ausgewirkt“, berichtet Gatz. Aber auch einzelne Maßnahmen wie der Erwerb eines Übungsleiterscheins als Trainer für einen aus dem Irak geflüchteten Jungen oder ein Monatsticket für die Fahrt eines Schülers zum Berufspraktikum wurden von DOKOM21 gefördert. Zudem spendete das Unternehmen dem Jahrgang einen Klassensatz Tablet-Computer für das digitale Lernen und jedem Kind einen eigenen Duden.

Soziales Engagement „schlau & fit – Verantwortung für die Region“

Im Rahmen ihres sozialen Engagements „schlau & fit – Verantwortung für die Region“ unterstützt DOKOM21 seit 2008 die Schule am Hafen. Der regionale Telekommunikationsdienstleister hat bereits zum zweiten Mal in Folge für einen gesamten Jahrgang die Patenschaft übernommen. Das Dortmunder Unternehmen begleitete die rund 100 Jugendlichen von der 5. Klasse bis zu ihrem jetzigen Schulabschluss mindestens einmal pro Quartal mit Aktionen, die entweder ihren Horizont erweiterten oder ihre Fitness förderten. Nach den Sommerferien wird DOKOM21 das soziale Engagement für die Schule am Hafen fortsetzen und wieder eine Patenschaft für einen neuen Jahrgang übernehmen.

Mit dem Konzept zielt der Telekommunikationsdienstleister auf mehr Nachhaltigkeit bei den sozialen Aktivitäten. 2014 wurde DOKOM21 von der Bertelsmann-Stiftung für dieses Engagement ausgezeichnet. Darüber hinaus unterstützt das Dortmunder Unternehmen gezielt Einrichtungen und Institutionen im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit in ausgewählten Regionen des Anschlussgebietes. Dieses umfasst neben Dortmund die Städte Hagen, Herdecke, Holzwickede, Werl, Essen und Unna sowie Halver, Iserlohn, Kierspe, Lüdenscheid, Meinerzhagen, Menden und Schalksmühle im Märkischen Kreis.


www.schuleamhafen.de


Newsletter abonnieren

* Alle Preise inkl. MwSt., Online-Rechnung und zzgl. Lieferkosten, Lieferung/Zahlung