DOKOM21 unterstützt Leseförderung an der Dortmunder Schule am Hafen

Dortmund, 6. Dezember 2019. Mit einer besonderen Aktion in der Vorweihnachtszeit setzt DOKOM21 sein soziales Engagement für die Dortmunder Schule am Hafen fort. Am Nikolaustag eröffnete Helen Waltener, Marketing-Mitarbeiterin von DOKOM21, gemeinsam mit dem Team der Schule am Hafen das neue Leseförderzentrum der Hauptschule in der Dortmunder Nordstadt. DOKOM21 spendete für diesen besonderen Baustein der individuellen Förderung sowohl Möbel als auch thematisch geordnete Bücherkisten mit spannendem Lesestoff an die Patenkinder der Klasse 5. „Mit der Bücher- und Möbelspende wollen wir unseren Patenkindern zu Weihnachten eine Freude machen und gleichzeitig die Leseförderung für die Fünftklässler an der Schule aktiv unterstützen“, sagt Helen Waltener.

 

Zum Nikolaustag spendete DOKOM21 eine große Auswahl an tollen Kinderbüchern und Möbel für das neue Leseförderzentrum der Schule am Hafen in der Dortmunder Nordstadt. Helen Waltener (hinten re.), Marketing-Mitarbeiterin von DOKOM21, übergab die Geschenke an Klassenlehrer Imo Gatz (hinten li.) und die begeisterten Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe fünf. Foto: Roland Kentrup

Der regionale Telekommunikationsdienstleister hat in diesem Sommer bereits zum dritten Mal in Folge eine Patenschaft für einen Jahrgang der Schule am Hafen übernommen. Nach der Unterstützung für die einführende Projektwoche zu Schulbeginn ist die Spende für die Leseförderung nun bereits die zweite Aktion von DOKOM21 für die neuen Patenkinder. Im Rahmen der Initiative „schlau & fit“ werden die Schülerinnen und Schüler in den nächsten sechs Jahren mit zahlreichen Aktionen, Sachleistungen sowie aktiver Hilfestellung bei der späteren Berufswahl gefördert. Das Dortmunder Unternehmen begleitet die rund 110 Schulkinder von der 5. Klasse bis zu ihrem Schulabschluss mindestens einmal pro Quartal mit Aktionen, die entweder ihren Horizont erweitern oder ihre Fitness fördern.

Auswahl an tollen Kinderbüchern für die gezielte Leseförderung

„Durch die großzügige Unterstützung von DOKOM21 können wir unser pädagogisches Konzept der gezielten Leseförderung in einem ansprechenden Ambiente mit Büchern zum Ausleihen für unsere Kinder umfassend umsetzen“, freut sich Klassenlehrer Imo Gatz. „Neben speziellen Büchern für Kinder, deren Muttersprache nicht Deutsch ist, haben wir auch thematisch für unsere Mädchen und Jungen passende und interessante Bücher herausgesucht und angeschafft.“ Damit nicht nur das Lesen, sondern auch schon das Ausleihen der Bücher Spaß macht, wird der Lesestoff in neuen Schränken und bunten Bücherkisten übersichtlich geordnet ansprechend präsentiert.

Soziales Engagement „schlau & fit – Verantwortung für die Region“

Mit dem Konzept „schlau & fit – Verantwortung für die Region“ zielt der Telekommunikationsdienstleister auf mehr Nachhaltigkeit bei den sozialen Aktivitäten. 2014 wurde DOKOM21 von der Bertelsmann-Stiftung für dieses Engagement ausgezeichnet. Darüber hinaus unterstützt das Dortmunder Unternehmen gezielt Einrichtungen und Institutionen im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit in ausgewählten Regionen des Anschlussgebietes. Dieses umfasst neben Dortmund die Städte Hagen, Herdecke, Holzwickede, Werl, Essen und Unna sowie Halver, Iserlohn, Kierspe, Lüdenscheid, Meinerzhagen, Menden und Schalksmühle im Märkischen Kreis.

www.dokom21.de
www.schuleamhafen.de



Newsletter abonnieren