DOKOM21 unterstützt Patenkinder der Dortmunder Schule am Hafen mit Gummistiefeln und Regenjacken

Mit Gummistiefeln und Regenjacken unterstützt DOKOM21 ihre Patenkinder der Schule am Hafen in der Dortmunder Nordstadt. „Mit unserer Spende sind alle rund 50 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangstufe sechs auch bei nasskaltem Wetter für das an ihrer Schule neu gestartete Waldprojekt gut ausgestattet“, sagt Helen Waltener, Marketing-Mitarbeiterin von DOKOM21, bei der Übergabe der Stiefel und Jacken an die Patenkinder.



DOKOM21 stattet jedes Patenkind mit Gummistiefeln und Regenjacken aus und unterstützt damit das neue Waldprojekt der Dortmunder Schule am Hafen. Helen Waltener (li.), Marketing-Mitarbeiterin von DOKOM21, hat jetzt die Stiefel und Jacken an Klassenlehrer Stefan Spec (re.) sowie Schülerinnen und Schüler der Jahrgangstufe sechs übergeben, für die DOKOM21 eine Patenschaft übernommen hat. Foto: Roland Kentrup

In diesem Schuljahr realisieren die Schülerinnen und Schüler im Rahmer Wald zwei längerfristig angelegte Projekte. Dafür fahren sie eigentlich jeden Mittwoch raus ins Grüne. „Aufgrund der aktuellen Coronaverordnung des Landes NRW ist das Waldprojekt momentan leider ausgesetzt. Aber sobald wir wieder loslegen dürfen, nehmen wir unsere Aktivitäten im Wald wieder auf. Dabei helfen uns die von DOKOM21 für jedes Kind gespendeten Gummistiefel und Regenjacken sehr – gerade in der ungemütlichen Jahreszeit. Leider ist es für viele unserer Schülerinnen und Schüler nicht selbstverständlich, dass sie von zuhause aus über so eine Ausstattung verfügen“, erklärt Klassenlehrer Stefan Spec.

Kinder legen neuen Parcours für Waldjugendspiele an

Die Mädchen und Jungen legen in den nächsten Monaten im Rahmer Wald einen Parcours für die Waldjugendspiele an, die ab dem nächsten Jahr hier stattfinden sollen. Bei den Waldjugendspielen können Grundschüler ihr Wissen über die Natur erweitern und an zehn Sinnes- und Aktivitäts-Stationen zeigen, was sie über die heimische Flora und Fauna wissen. DOKOM21 spendet für jede Station neue Infotafeln. Die Schautafeln informieren die Besucherinnen und Besucher über die an der Station möglichen Aktivitäten. Zusätzlich können mit Hilfe eines QR-Codes Infos per Smartphone abgerufen werden.

Eigener „Bauerngarten“: Nutz- und Heilpflanzen kennenlernen

In einem zweiten Projekt werden die Kinder in unmittelbarer Nähe des Forsthauses Rahm eigenhändig einen „Bauerngarten“ anlegen und Nutz- und Heilpflanzen sowie Blumen in Beeten anpflanzen. So lernen die Schülerinnen und Schüler aus der Nordstadt unter anderem, wie Möhren, Kartoffeln oder Bohnen gepflanzt und gepflegt werden. Außerdem sollen im Wald oder im Seminarraum im Forsthaus Rahm dazu passend die Fächer Biologie und Erdkunde unterrichtet werden.


DOKOM21 Initiative „schlau & fit – Verantwortung für die Region“

Der regionale Telekommunikationsdienstleister DOKOM21 hat im letzten Jahr bereits zum dritten Mal in Folge eine Patenschaft für einen gesamten Jahrgang der Schule am Hafen in der Dortmunder Nordstadt übernommen. Nach der Unterstützung für die einführende Projektwoche zu Schulbeginn sowie einer Möbel- und Buchspende für das neue Leseförderzentrum der Hauptschule setzt DOKOM21 sein Engagement für die Patenkinder fort. Im Rahmen der Initiative „schlau & fit – Verantwortung für die Region“ werden die Schülerinnen und Schüler in den nächsten Jahren mit zahlreichen Aktionen, Sachleistungen sowie aktiver Hilfestellung bei der späteren Berufswahl gefördert. Das Dortmunder Unternehmen begleitet die rund 50 Schulkinder von der 5. Klasse bis zu ihrem Schulabschluss mindestens einmal pro Quartal mit Aktionen, die entweder ihren Horizont erweitern oder ihre Fitness fördern.

www.dokom21.de
www.schuleamhafen.de



Newsletter abonnieren