DOKOM21 vernetzt „Südwestfälische Technologie-Ausstellung Lüdenscheid"

DOKOM21, regionaler Dienstleister im Bereich Telekommunikation, richtet während der dreitägigen „Südwestfälischen Technologie-Ausstellung Lüdenscheid" (SWTAL) für die Aussteller und Besucher einen „HotSpot" ein. Der kabellose Internetzugang ermöglicht den 115 Firmen, die sich auf der Fachmesse für Industrie-Automation präsentieren, einen permanenten Informationsaustausch. „Besonders im Messegeschäft ist es wichtig, ständig auf dem neuesten Stand zu sein. Wir freuen uns, dass wir den regionalen und überregionalen Ausstellern mit Technik und Know-how zur Seite stehen können", sagt Markus Isenburg, Marketing-Leiter bei DOKOM21. Darüber hinaus präsentiert das Unternehmen sich und seine Dienstleistungen auf einem eigenen Messestand.

Auf insgesamt 3.000 Quadratmetern präsentieren zum zwölften Mal Firmen aus der Branche der Industrie-Automation ihre Produkte und Dienstleistungen. Die regionale Fachmesse in der Schützenhalle Loh lockte in den letzten Jahren jeweils zwischen 4.500 und 5.500 Besucher aus der Metall und Kunststoff verarbeitenden Industrie nach Lüdenscheid.



Bereits zur Handball-Weltmeisterschaft im vergangenen Jahr in Dortmund richtete DOKOM21 ein WLAN-Netz für Journalisten ein. Dieses drahtlose Netzwerk wurde an 200 Arbeitsplätzen im Medienzentrum und auf den Rängen der Westfalenhalle 1 für die Online-Übermittlung der Berichte genutzt.

Im Anschlussgebiet ist DOKOM21 mit einem eigenen Glasfasernetz präsent. In Lüdenscheid kooperiert DOKOM21 mit Telemark, einer Tochter der Stadtwerke Lüdenscheid. Der Einzugsbereich in der Region umfasst die Städte Halver, Iserlohn, Kierspe, Lüdenscheid, Meinerzhagen, Menden und Schalksmühle. Darüber hinaus gehören Dortmund, Unna, Herdecke und Holzwickede zum Anschlussgebiet. Das Leistungsspektrum von DOKOM21 reicht von Telefonanschlüssen über Internetzugänge bis hin zur Vernetzung von Unternehmen und dem Betrieb kompletter Netzwerke. Sowohl Geschäfts- als auch Privatkunden erhalten aus einer Hand die passenden Lösungen für ihre Kommunikation.

Bei allen neuen Produkten nutzt DOKOM21 die NGN-Technologie. Die Kommunikationsnetze des „Next Generation Network" (NGN) reduzieren die Protokollvielfalt herkömmlicher Telefonkommunikationsnetze einzig auf das IP-Protokoll. Die Dienste werden ausschließlich über einen von DOKOM21 bereitgestellten DSL-Anschluss realisiert. „Ein Gerät ersetzt den bisherigen Gerätestrauß. Damit schafft DOKOM21 schon heute die Voraussetzung, um die zukünftigen Dienste wie zu Beispiel Fernsehen-über-IP, so genanntes IP-TV, zu nutzen", erklärt Isenburg. Die kundenorientierten Services bieten zahlreiche Mehrwerte. Einzig bei DOKOM21 kann die Bandbreite der DSL-Übertragung vom Nutzer individuell angepasst werden. Bei einem Wechsel können Kunden sämtliche Telefonnummern vor Ort behalten.


Newsletter abonnieren

* Alle Preise inkl. MwSt., Online-Rechnung und zzgl. Lieferkosten, Lieferung/Zahlung