Erster Spatenstich: DOKOM21 erschließt Gewerbegebiete Sudfeld und Herbeck mit schnellem Internet

Hagen, 04. Dezember 2015. Die Hagener Gewerbegebiete Sudfeld und Herbeck profitieren künftig von schnellem Internet via Glasfaser. „Wir freuen uns, die dort ansässigen Unternehmen mit hohen und stabilen Bandbreiten zu versorgen“, sagt Thomas Hennecke, Vertriebsleiter Region Südwestfalen bei DOKOM21, anlässlich des Starts der Tiefbauarbeiten. In Kooperation mit der HAGENagentur und dem Energieversorger Enervie verlegt der regionale Telekommunikationsdienstleister in den beiden Gewerbegebieten insgesamt 3.000 Meter Glasfaserkabel.

„Wir freuen uns, dass bereits elf Hagener Unternehmen in Sudfeld und Herbeck sich an der Glasfaseroffensive beteiligen. Schnelles Internet ist ein wesentlicher Standortfaktor und damit Voraussetzung für Wettbewerbsfähigkeit“, betont Michael Ellinghaus, Geschäftsführer von der HAGENagentur. DOKOM21 wird in den kommenden Monaten die Glasfaserkabel bis in die Unternehmen hinein verlegen. Auf Basis der sogenannten „Fibre To The Building-Netzarchitektur“ werden die Unternehmen direkt mit dem Glasfaserkabel angebunden. Damit können den Gewerbetreibenden Bandbreiten von bis zu 10 Gbit pro Sekunde im Up- und Download zur Verfügung gestellt werden.


Freuen sich über den ersten Spatenstich zur Anbindung der Gewerbegebiete Sudfeld und Herbeck an das Glasfasernetz von DOKOM21: Thomas Hennecke (vorne), Vertriebsleiter Region Südwestfalen bei DOKOM21, sowie Michael Ellinghaus (hinten v.l.), Geschäftsführer der HAGENagentur, Henning Karl, Abteilungsleiter Technische Projekte Großspannung bei ENERVIE, Volker Neumann, Bereichsleiter Netzservice bei ENERVIE, und Frank Röhling, Mitarbeiter der HAGENagentur.
Foto: Stephan Schütze.


„Für dieses Projekt stellen wir gern einen Teil unserer Leerrohrtrassen für die Verlegung der Kabel bereit, um die heimische Wirtschaft entsprechend zu fördern“, erläutert Volker Neumann, Bereichsleiter Netzservice bei ENERVIE. Voraussichtlich werden die ersten Unternehmen im Januar 2016 an das Netz von DOKOM21 angeschlossen sein.

In den vergangenen Jahren hat der Telekommunikationsdienstleister über 67 Millionen Euro in den Ausbau der technischen Infrastruktur investiert und inzwischen über 710 Kilometer Glasfasertrassen erstellt.

Die Dienstleistungen von DOKOM21 reichen von Telefonanschlüssen, Internetzugängen über Voice-over-IP-Lösungen und Festverbindungen für Standortvernetzungen bis hin zu Kabel-TV und Mobilfunk. Darüber hinaus umfasst das Angebot Online-Datensicherung und Rechenzentrumsdienstleistungen sowie Multimedia-Dienste für die Wohnungswirtschaft. Das Anschlussgebiet umfasst neben Dortmund die Städte Hagen, Herdecke, Holzwickede und Unna sowie Halver, Iserlohn, Kierspe, Lüdenscheid, Meinerzhagen, Menden und Schalksmühle im Märkischen Kreis.


Newsletter abonnieren

* Alle Preise inkl. MwSt., Online-Rechnung und zzgl. Lieferkosten, Lieferung/Zahlung