Neues Wohnquartier Luisenglück in Dortmund-Hombruch: DOKOM21 bietet zukunftssichere Glasfaseranschlüsse

Dortmund, 25. Mai 2021. Im neuen Wohnquartier Luisenglück in Dortmund-Hombruch entstehen rund 300 neue Wohnungen, Gewerbeflächen, eine Kita und ein Seniorenheim. Der regionale Telekommunikationsdienstleister DOKOM21 wird das gesamte Neubaugebiet an der Straße Luisenglück mit zukunftssicheren Glasfaseranschlüssen versorgen.

DOKOM21 garantiert den Bewohnerinnen und Bewohnern in dem Quartier die aktuell technisch leistungsfähigste Telekommunikationsanbindung. Nach dem Bebauungsplan soll auf dem rund sechs Hektar großen, ehemaligen Industrieareal ein urbanes Gebiet mit rund 300 neuen Wohnungen, Gewerbe und sozialen Einrichtungen entstehen. Bereits 2018 eröffnete ganz im Süden des Areals ein Fachmarktzentrum mit unter anderem einem Aldi-Markt.



Über den erfolgreichen Anschluss des ersten Wohnhauses mit Kita im neuen Stadtquartier Luisenglück an das Glasfasernetz von DOKOM21 freuen sich Jörg Bogut (li.), DOKOM21 Planung, und Nicolas Gunia, DOKOM21 Vertrieb.
Foto: Roland Kentrup


Glasfaseranschluss für das erste Wohnhaus mit Kita im Quartier

In unmittelbarer Nähe ist das erste Wohnhaus in dem neuen Stadtquartier mit 24 Wohnungen und einer Kita im Erdgeschoss fertiggestellt worden. Mit bis zu 145 Kindern soll es die größte städtische Kita im Dortmunder Süden werden. „DOKOM21 hat das Wohnhaus und die Kita an das eigene Glasfasernetz angebunden. Wir realisieren für dieses Gebäude eine hochmoderne FTTH-Lösung (Fibre To The Home)“, berichtet Nicolas Gunia, DOKOM21 Vertrieb. Nach diesem Konzept werden die einzelnen Glasfasern bis in die Wohnung verlegt.

Nutzer profitieren von Gigabit-Internetzugang, Kabel-TV und Telefonie

Dank des Glasfaseranschlusses von DOKOM21 können die Nutzer von einem stabilen Gigabit-Internetzugang, Kabel-TV und Telefonie profitieren. „Das moderne Anschlusskonzept erlaubt es, auch in Zukunft die Bandbreite je nach Bedarf flexibel und nahezu unbegrenzt zu erhöhen“, erklärt Jörg Bogut, DOKOM21 Planung und Bauleitung Transportnetz.

DOKOM21 wird ebenfalls das Baufeld vier, das an der Straße Luisenglück von Norden nach Süden mit rund 100 Wohnungen bebaut wird, sowie weitere Baufelder im inneren Bereich des Hombrucher Bogens mit rund 120 Wohnungen mit Glasfaseranschlüssen versorgen. Hier wird der regionale Telekommunikationsdienstleister ebenfalls die hochmoderne FTTH-Lösung umsetzen.

Bereits im September 2020 fand die Grundsteinlegung für den Bau eines neuen städtischen Seniorenheims am nördlichen Rand des Neubaugebietes statt. Auf einer Fläche von 5.000 Quadratmetern entsteht hier ein zweigeschossiger Ersatzneubau für das städtische Seniorenheim „Weiße Taube“ in Dortmund-Kirchhörde. 80 stationäre Plätze und zwei Seniorenwohngemeinschaften mit jeweils acht Plätzen sind geplant. DOKOM21 wird das neue Seniorenheim am Luisenglück an das Glasfasernetz anschließen.

DOKOM21 bietet kostengünstigen Anschluss ans Glasfasernetz

„Wir bieten allen Bauträgern, Gebäudeeigentümern, Vermietern und Nutzern einer Immobilie im neuen Wohnquartier Luisenglück den kostengünstigen Anschluss an unser eigenes, unabhängiges Glasfasernetz sowie alle Leistungen aus einer Hand – von der Verlegung bis zum Service vor Ort“, sagt Gunia.

Info Glasfaser: Datenübertragung in Lichtgeschwindigkeit

Glasfaser ist die technisch leistungsfähigste Telekommunikationsanbindung. Sie bietet im Gegensatz zu Kupfer unbegrenzte Bandbreiten bis zu n mal 100 Gbit/s und zeichnet sich durch hohe und stabile Übertragungsraten aus. Eine Anbindung an das DOKOM21 Glasfasernetz ermöglicht Datenübertragung in Lichtgeschwindigkeit. Zudem gilt Glasfaser als zukunftssicher.
www.dokom21.de/glasfaser


Newsletter abonnieren