Schnelles Internet für Gewerbegebiete Büderich und Runtestraße: Stadtwerke Werl bauen Glasfasernetz aus

Kooperation mit Telekommunikationsdienstleister DOKOM21 geschlossen

Werl, 20. März 2017. Die Stadtwerke Werl setzen auf Glasfaser: Momentan werden in den Gewerbegebieten Büderich und Runtestraße weitere Lichtwellenleiterkabel verlegt. Damit künftig Werler Unternehmen mit hohen und stabilen Bandbreiten versorgt werden können, haben die Stadtwerke mit dem regionalen Telekommunikationsdienstleister DOKOM21 eine Kooperation geschlossen.

Stadtwerke-Geschäftsführer Bernd Heinz hierzu: „Wir als Stadtwerke investieren in eine zukunftssichere Infrastruktur für die Digitalisierung.“
Insgesamt 2,5 Kilometer Glasfaserkabel bringen die Stadtwerke bis Mitte des Jahres in Leerrohrtrassen unter die Erde. DOKOM21 wird die Leitungen anmieten und Highspeed-Internet mit bis zu zehn Gigabit pro Sekunde im Up- und Download anbieten. „Wir freuen uns, gemeinsam mit den Stadtwerken dieses Projekt zu realisieren. Eine optimale Telekommunikationsanbindung ist ein wichtiger Standortfaktor und sichert langfristig die Wettbewerbsfähigkeit der Betriebe, die in den beiden Gewerbegebieten ansässig sind“, betont Jörg Figura, Geschäftsführer von DOKOM21.



Freuen sich, die Kooperation für den Glasfaser-Ausbau in Werl zu schließen (v.l.n.r.): Thomas Hennecke, Vertriebsleiter Region Südwestfalen bei DOKOM21, Jörg Figura, Geschäftsführer von DOKOM21, Bernd Heinz, Geschäftsführer der Stadtwerke Werl, sowie Arne Lorenz von Reisswitz, Elektroingenieur bei den Stadtwerken Werl.        Foto: René Golz

Entscheidet sich ein Unternehmen für einen Glasfaseranschluss, werden die Kabel mit der sogenannten „Fibre To The Building-Technik“ bis in die Gebäude hinein verlegt. Im Gegensatz zu herkömmlichen Kupferleitungen besitzt Glasfaser die Eigenschaft, Daten durch optische Signale in Lichtgeschwindigkeit zu übertragen. Das garantiert höchste Verfügbarkeit und Ausfallsicherheit sowie eine Internetanbindung mit permanent hoher Performance.


Über die Stadtwerke Werl

Die Stadtwerke Werl investieren jährlich durchschnittlich ca. 2,8 Mio. Euro in die Erneuerung und den Ausbau des Strom-, Erdgas- und Trinkwassernetzes. Das lokale Energieunternehmen versorgt ca. 16.500 Privathaushalte mit Strom und Gas, außerdem die Kernstadt Werl (4.682 Anschlüsse) mit Trinkwasser. Mit insgesamt 58 Mitarbeitern stellen die Stadtwerke Werl durch die Auftragsvergabe an heimische Firmen einen bedeutenden Wirtschaftsfaktor für die Region dar. Der Gesamtumsatz der Stadtwerke Werl beläuft sich auf ca. 32 Mio. Euro. Im Jahr 2015 hat das Unternehmen sein 150-jähriges Bestehen gefeiert.




Newsletter abonnieren

* Alle Preise inkl. MwSt., Online-Rechnung und zzgl. Lieferkosten, Lieferung/Zahlung