Soziale Aktion „In Verbindung bleiben“ von DOKOM21 für Senioren in Balve

DOKOM21 engagiert sich im Rahmen ihrer sozialen Aktion „In Verbindung bleiben“ für Seniorinnen und Senioren in Balve. Der regionale Telekommunikationsdienstleister hat jetzt drei iPads inklusive fünf Gigabit Datenvolumen als Spende an das St. Johannes Altenpflegeheim in Balve übergeben.

Mit Familie, Freunden und Bekannten in Verbindung bleiben

„Wir möchten mit unserer sozialen Aktion erreichen, dass Seniorinnen und Senioren gerade auch in der aktuellen Coronakrise mit ihrer Familie, ihren Freunden und Bekannten digital in Verbindung bleiben können“, erklärt Thomas Hennecke, DOKOM21 Vertrieb, bei der Übergabe der iPads vor dem St. Johannes Altenpflegeheim. „In Zeiten der eingeschränkten Besucherkontakte können wir die Tabletcomputer als technische Ergänzung in unserer Altenpflege- Einrichtung in Balve sehr gut einsetzen, um unseren Bewohnerinnen und Bewohnern zusätzliche digitale Kontakte zu ermöglichen“, freut sich Franz-Josef Rademacher, Heimleiter des St. Johannes Altenpflegeheims und Fachbereichsleiter Altenhilfe der Katholischen Kliniken im Märkischen Kreis, über die Spende von DOKOM21.



DOKOM21 engagiert sich im Rahmen der Aktion „In Verbindung bleiben“ für die Bewohnerinnen und Bewohner des St. Johannes Altenpflegeheims in Balve. Insgesamt drei iPads inklusive Datenvolumen als Spende für die Wohnbereiche des Hauses haben Thomas Hennecke (li.), DOKOM21 Vertrieb, und Helen Waltener (re.), DOKOM21 Marketing, an Franz-Josef Rademacher (2.v.l.), Heimleiter des St. Johannes Altenpflegeheims sowie Fachbereichsleiter Altenhilfe der Katholischen Kliniken im Märkischen Kreis, und Marlies Gaberle (2.v.r.), Pflegedienstleiterin des St. Johannes Altenpflegeheims übergeben.
Foto: Roland Kentrup


Soziale Aktion von DOKOM21 statt Weihnachtsfeier

„In diesem Jahr war ziemlich schnell klar, dass wir coronabedingt auf die Weihnachtsfeier mit unseren Kundinnen und Kunden verzichten müssen. Stattdessen haben wir die Aktion „In Verbindung bleiben“ für soziale Einrichtungen wie Seniorenheime und Hospize ins Leben gerufen“, sagt Helen Waltener, DOKOM21 Marketing. Dabei spendet DOKOM21 nicht nur die iPads an die Einrichtungen. Zudem werden alle Tabletcomputer von DOKOM21 bei Bedarf mit einer SIM-Karte mit ausreichendem Datenvolumen ausgestattet. So können die Nutzerinnen und Nutzer mit den iPads auch online gehen, wenn in den Einrichtungen kein WLAN-Netz vorhanden ist.

Das St. Johannes Altenpflegeheim in Balve ist eine Pflegeeinrichtung der Katholischen Kliniken im Märkischen Kreis. DOKOM21 spendet insgesamt weitere 15 iPads an das St. Pankratius Altenpflegeheim und das PfIegezentrum St. Aloysius in Iserlohn, das Altenheim St. Vincenz in Menden und das Wohn- und Pflegezentrum St. Hedwig in Hagen.

Über das St. Johannes Altenpflegeheim in Balve
Das St. Johannes Altenpflegeheim, Brucknerweg 4, in Balve bietet Dauer- und Kurzzeitpflege als Vertragspartner aller Pflege- und Krankenkassen. Über 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter betreuen 70 Bewohnerinnen und Bewohner aller Pflegestufen rund um die Uhr. Ruhig im Grünen und dennoch zentral ist die Lage des Hauses. In unmittelbarer Nähe befinden sich Geschäfte und Ärzte. Im Altenpflegeheim befinden sich fünf kleine Wohnbereiche auf drei Etagen mit Aufenthaltsraum und Speiseräumen. Jeder Wohnbereich ist, zusätzlich zu den Sanitärbereichen der einzelnen Zimmer, mit einem Bad mit elektrischer Hubwanne bzw. Sitzbadewanne mit Whirlpool ausgestattet. Es gibt Sitzecken für gemütliche Gesprächsrunden, Speiseräume, eine Cafeteria und eine großzügige Außenanlage.
www.kkimk.de




Newsletter abonnieren