Technikprojekt der Schule am Hafen: DOKOM21 unterstützt Patenkinder bei Verschönerungsaktion an ihrer Schule

Dortmund, 23. Juni 2020. Gerade auch in der schweren Zeit der Corona-Krise hält DOKOM21 Kontakt zu ihren Patenkindern an der Dortmunder Schule am Hafen. Der regionale Telekommunikationsdienstleister unterstützt finanziell ein neues Technikprojekt, bei dem Schülerinnen und Schüler der Jahrgangstufe fünf ihre Schule verschönern.

Als eine Reaktion auf die Corona-Krise und den daraus resultierenden Unterrichtsausfall an der Hauptschule hat Schulsozialarbeiter und Tischlermeister Richard Groß ein neues Technikprojekt zunächst mit einem Schüler, der besonderer Förderung bedarf, gestartet. Richard Groß hat mit Lukas über Ideen und Pläne für mögliche Verschönerungsaktionen an der Schule gesprochen. Lukas war begeistert und hat den Worten auch gleich Taten folgen lassen: Als Initialzündung und als erste Aktion vor den Sommerferien erneuern und streichen die beiden jetzt nachmittags Fußleisten in den Schulfluren – selbstverständlich mit gebotenem Abstand und unter strenger Einhaltung des Hygienekonzeptes der Schule.

Schulsozialarbeiter Richard Groß (re.) und Schüler Lukas haben jetzt ein neues Technikprojekt an der Schule am Hafen in der Dortmunder Nordstadt zur Verschönerung der Schule gestartet. Helen Waltener (li.), Marketing-Mitarbeiterin von DOKOM21, übergab eine Spende von DOKOM21 zur Unterstützung des Projektes, das die emotionale und soziale Entwicklung der Schüler fördern soll.
Foto: Roland Kentrup

Emotionale und soziale Entwicklung der Schüler unterstützen

„Unsere Patenkinder sind von der aktuellen Corona-Krise und dem daraus resultierenden Schulausfall besonders betroffen. Mit unserer Spende wollen wir ein positives Zeichen setzen und die emotionale und soziale Entwicklung der Schülerinnen und Schüler gerade jetzt aktiv unterstützen“, erklärt Helen Waltener, Marketing-Mitarbeiterin von DOKOM21.

Lukas, der in der Vergangenheit nur schwer für das Lernen an der Schule zu motivieren gewesen ist, zieht bei der Verschönerungsaktion als erster Schüler der Jahrgangsstufe begeistert mit. „Diese praktischen Arbeiten machen mir viel Spaß. Ich freue mich, dass ich in dem Projekt außerhalb des Unterrichts etwas für meine Schule tun kann“, berichtet Lukas stolz.

Mit den praktischen und positiven Erfahrungen, die der 13-Jährige in dem Projekt gesammelt hat, möchte Lukas seine Mitschüler für weitere Verschönerungsarbeiten an ihrer Schule motivieren. Nach den Schulferien sind weitere Verschönerungsaktionen, wie beispielsweise das Aufstellen eines Wegweisers aus Holz auf dem Schulhof, geplant. „Dann könnte Lukas sein technisches Wissen und seine gewonnenen handwerklichen Fähigkeiten an seine Mitschülerinnen und Mitschüler weitergeben. Wir hoffen, dass unsere Kinder nach diesem Vorlauf bei weiteren Aktionen nach den Sommerferien dann gemeinsam ans Werk gehen können – sofern die nach den Ferien geltenden Corona-Bestimmungen dies an unsere Schule erlauben“, erklärt Groß.

DOKOM21 hat bereits 125 Arbeitsbücher zur Leseförderung gespendet

Aktuell kommen die Schüler der fünften Klasse lediglich an einem Tag in der Woche zum Unterricht in die Schule. Vor Ort bekommen sie weiteres Material zum Lernen ausgehändigt. DOKOM21 hat bereits Anfang Mai die Bemühungen der Schule am Hafen unterstützt und für ihre Patenkinder 125 Arbeitsbücher zur Leseförderung gespendet.


DOKOM21 Initiative „schlau & fit“

Der regionale Telekommunikationsdienstleister hat im letzten Jahr bereits zum dritten Mal in Folge eine Patenschaft für einen gesamten Jahrgang der Schule am Hafen übernommen. Nach der Unterstützung für die einführende Projektwoche zu Schulbeginn sowie einer Möbel- und Buchspende für das neue Leseförderzentrum der Hauptschule setzt DOKOM21 sein Engagement für die Patenkinder fort. Im Rahmen der Initiative „schlau & fit“ werden die Schülerinnen und Schüler in den nächsten Jahren mit zahlreichen Aktionen, Sachleistungen sowie aktiver Hilfestellung bei der späteren Berufswahl gefördert. Das Dortmunder Unternehmen begleitet die rund 110 Schulkinder von der 5. Klasse bis zu ihrem Schulabschluss mindestens einmal pro Quartal mit Aktionen, die entweder ihren Horizont erweitern oder ihre Fitness fördern.


www.schuleamhafen.de



Newsletter abonnieren