Waldprojekt im Rahmer Wald gestartet: DOKOM21 unterstützt Patenkinder an der Dortmunder Schule am Hafen

Dortmund, 24. September 2020. Das neue Waldprojekt der Schule am Hafen in der Dortmunder Nordstadt ist jetzt mit Unterstützung von DOKOM21 gestartet: Ab sofort fahren die rund 50 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangstufe sechs, für die DOKOM21 eine Patenschaft übernommen hat, in diesem Schuljahr jeden Mittwoch raus ins Grüne und realisieren im Rahmer Wald zwei längerfristig angelegte Projekte.

„Bauerngarten“ mit Nutz- und Heilpflanzen sowie Blumen
In unmittelbarer Nähe des Forsthauses Rahm in Dortmund legen die Kinder beim ersten Projekt in den nächsten Monaten eigenhändig einen „Bauerngarten“ an: Hier werden die Schülerinnen und Schüler Nutz- und Heilpflanzen sowie Blumen in Beeten anpflanzen. „Ich freue mich, dass wir unsere Patenkinder bei ihren ‚grünen Aktivitäten´ unterstützen können. So lernen sie unter anderem, wie Möhren, Kartoffeln oder Bohnen gepflanzt und gepflegt werden. Und bekommen vielleicht auch neue Anregungen für eine gesunde Ernährung und Lust auf frisches Gemüse aus dem ‚eigenen´ Garten“, sagt Helen Waltener, Marketing-Mitarbeiterin von DOKOM21.

Kinder legen neuen Parcours für Waldjugendspiele an
Zudem werden die Mädchen und Jungen einen Parcours für die Waldjugendspiele errichten, die ab dem nächsten Jahr im Rahmer Wald stattfinden sollen. Bei den Waldjugendspielen können Grundschüler ihr Wissen über die Natur erweitern. Die Viertklässler können an zehn Sinnes- und Aktivitäts-Stationen zeigen, was sie über die einheimische Flora und Fauna wissen. DOKOM21 wird für diesen Parcours neue Schautafeln spenden, die die Aktionen an den einzelnen Stationen erklären.

„Unsere Schülerinnen und Schüler werden hier in den nächsten Monaten zehn Stationen auf dem Rundweg durch den Rahmer Wald neu aufbauen und fest installieren. Ich freue mich sehr, dass dieses für unsere Schüler außergewöhnliche Waldprojekt durch die Unterstützung von DOKOM21 stattfinden kann“, sagt Klassenlehrer Imo Gatz. An jeder Station soll ein Schild mit QR-Code den Besuchern Informationen per Smartphone über die an der jeweiligen Station möglichen Aktivitäten vermitteln.



Über das neue Waldprojekt der Dortmunder Schule am Hafen, das jetzt mit Unterstützung von DOKOM21 im Rahmer Wald gestartet ist, freuen sich Helen Waltener (hinten re.), Marketing-Mitarbeiterin von DOKOM21, Klassenlehrer Imo Gatz (hinten li.) sowie Schülerinnen und Schüler der Jahrgangstufe sechs, für die DOKOM21 eine Patenschaft übernommen hat.
Foto: Roland Kentrup


„Unsere Waldprojekte im Freien und an der frischen Luft können wir unter Einhaltung aller Corona-Regeln gut umsetzen“, freut sich Imo Gatz. „Vor Ort können wir zudem im Wald oder im Seminarraum im Forsthaus Rahm passend die Fächer Biologie und Erdkunde unterrichten.“

Schüler renovieren Gartenhütte am Forsthaus Rahm
Zudem werden die Schülerinnen und Schüler im Rahmen ihres Technikprojektes an der Schule am Hafen die Gartenhütte am Forsthaus Rahm renovieren. Sie können die Gartenhütte bei ihrem wöchentlichen Aufenthalt im Wald als Basislager nutzen. Das Technikprojekt wird von Schulsozialarbeiter und Tischlermeister Richard Groß betreut.

www.schuleamhafen.de


Newsletter abonnieren