"schlau & fit": DOKOM21 fördert Sprachkentnisse

Dortmund, 17. Dezember 2009. Wird „Schifffahrt“ mit drei oder doch nur mit zwei „f“ geschrieben? Wie schreibt man „Chamäleon“? Und was heißt das eigentlich auf Englisch? Zur Beantwortung dieser und anderer sprachlicher Fragen bekamen die Schülerinnen und Schüler der siebten Stufe der Hauptschule „In der Landwehr“ die notwendigen Hilfsmittel: Duden und Englisch-Wörterbücher.  „Damit sind unsere Patenkinder bestens gewappnet für die nächsten Klassenarbeiten in den Fächern Deutsch und Englisch“, sagt Jenny Schnitter, Marketing-Mitarbeiterin bei DOKOM21, und fügt hinzu: „Unser Anliegen ist es, neben den Fremdsprachenkenntnissen auch die deutsche Rechtschreibung der Jugendlichen zu fördern, um sie optimal auf das spätere Berufsleben vorzubereiten.“

Insgesamt stellt der regionale Telekommunikationsdienstleister 80 Nachschlagewerke im Wert von 1.580 Euro zur Verfügung. „Wir freuen uns, dass uns DOKOM21 mit so notwendigen Unterrichtsmaterialien wie aktuellen Wörterbüchern unterstützt. In vielen Familien fehlt einfach das Geld für solche Anschaffungen“, berichtet Isabell Spieker, Klassenlehrerin der siebten Stufe an der Hauptschule „In der Landwehr“.

Im Rahmen des sozialen Engagements „schlau & fit – Verantwortung für die Region“ unterstützt DOKOM21 die heutige Stufe 7 der Hauptschule „In der Landwehr“ seit Anfang 2008 und begleitet die Schüler bis zu ihrem Abschluss. Mit diesem Konzept zielt der Telekommunikationsdienstleister auf mehr Nachhaltigkeit bei den sozialen Aktivitäten. „Bisher haben wir für die Schüler ein Fußballtor und Medienecken mit Computern angeschafft. Darüber hinaus ermöglichten wir den Jugendlichen einen Schnuppertag im Tennisverein TUS ELCH 1963 Holzwickede e.V. und haben gemeinsam den Flughafen Dortmund sowie das Ballett Dortmund besichtigt“, berichtet Jenny Schnitter. Zudem erhielten die Schüler ein besonderes Trainingsprogramm mit den BVB-Handballdamen, die über vier Monate den Sportunterricht begleiteten.

Mit „schlau & fit – Verantwortung für die Region“ engagiert sich DOKOM21 gezielt für Einrichtungen und Institutionen im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit in ausgewählten Regionen des Anschlussgebietes. Dieses umfasst neben Dortmund die Städte Hagen, Herdecke, Holzwickede und Unna sowie Halver, Iserlohn, Kierspe, Lüdenscheid, Meinerzhagen, Menden und Schalksmühle im Märkischen Kreis. Als regionaler Förderer unterstützt DOKOM21 neben Projekten wie der Kinderferienparty in den Westfalenhallen Dortmund jedes Jahr zahlreiche Kindergärten, Sportvereine oder andere soziale Einrichtungen im Anschlussgebiet. Als wirtschaftlicher Förderer beauftragt DOKOM21 nach Möglichkeit ausschließlich Lieferanten aus dem Anschlussgebiet und sponsert beispielsweise den Dortmunder Existenzgründerwettbewerb „start2grow“ mit zahlreichen Leistungen.


Newsletter abonnieren

* Alle Preise inkl. MwSt., Online-Rechnung und zzgl. Lieferkosten, Lieferung/Zahlung