schlau & fit für Facebook & Co.: DOKOM21 ermöglicht Sechstklässlern der Schule am Hafen Social-Media-Kurs.

Dortmund, 22. April 2015. Wie gehe ich mit meinen persönlichen Daten bei Facebook & Co. um? Wer kann sehen, was ich poste? Und was mache ich, um mich gegen Cybermobbing zu wehren? Mit diesen und weiteren Themen rund um die sozialen Netzwerke des World Wide Web setzen sich die Sechstklässler der Schule am Hafen intensiv im Rahmen von Projekttagen auseinander. Ermöglicht wird dies vom Paten der rund 50 Kinder, dem regionalen Telekommunikationsdienstleister DOKOM21. „Im März haben wir den Schülern bereits Tablets für den Unterricht zur Verfügung gestellt. Jetzt sorgen wir dafür, dass sie in einem Social-Media-Kurs den richtigen Umgang mit der Onlinewelt lernen. Es ist uns ein großes Anliegen, ihre Medienkompetenz zu stärken“, erläutert Helen Waltener, Marketing-Mitarbeiterin bei DOKOM21, den Hintergrund des Engagements.

An verschiedenen Stationen werden die Sechstklässler praktische Übungen in kleinen Gruppen durchführen, die ihnen ihr eigenes Medienverhalten vor Augen führen. Dazu kommen unter anderem die Tablets von DOKOM21 zum Einsatz. „Es ist wichtig, die Kinder für den Umgang mit ihren persönlichen Daten zu sensibilisieren“, betont Klassenlehrer Imo Gatz. „Außerdem nimmt Cybermobbing immer mehr zu – wir werden mit den Schülern ausführlich über den fairen Umgang im Internet und über die Regeln im digitalen Raum sprechen. Wir freuen uns, dass DOKOM21 uns erfahrene Medienpädagogen zur Seite stellt und diesen Kurs ermöglicht.“

DOKOM21 ermöglichte seinen Patenkindern einen Social-Media-Kurs zur Stärkung ihrer Medienkompetenz. Darüber freuten sich neben den Schülern (v.l.n.r.):
Helen Waltener, Marketing-Mitarbeiterin bei DOKOM21, Stefan Spec, Klassenlehrer der Stufe 6 an der Schule am Hafen, Sonderpädagoge Thomas Pieper sowie die Medienpädagogen Claudia Wierz und Mathias Frank von kontextmedien.
Foto: Lutz Kampert

Die Patenschaft für die Stufe 6 hat DOKOM21 im Rahmen seines sozialen Engagements „schlau & fit – Verantwortung für die Region“ im Jahr 2013 übernommen. Der Telekommunikationsdienstleister begleitet die Jugendlichen von der 5. Klasse bis zu ihrem Schulabschluss und wird mindestens einmal pro Quartal Aktionen durchführen, die entweder ihren Horizont erweitern oder ihre Fitness fördern. Für DOKOM21 ist es bereits die zweite Patenschaft, die das Unternehmen für eine Jahrgangsstufe der Schule am Hafen übernimmt.

Mit dem Konzept „schlau & fit – Verantwortung für die Region“ zielt der Telekommunikationsdienstleister auf mehr Nachhaltigkeit bei den sozialen Aktivitäten. Im Jahr 2014 wurde DOKOM21 von der Bertelsmann-Stiftung für dieses Engagement ausgezeichnet. Darüber hinaus unterstützt das Dortmunder Unternehmen gezielt Einrichtungen und Institutionen im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit in ausgewählten Regionen des Anschlussgebietes. Dieses umfasst neben Dortmund die Städte Hagen, Herdecke, Holzwickede und Unna sowie Halver, Iserlohn, Kierspe, Lüdenscheid, Meinerzhagen, Menden und Schalksmühle im Märkischen Kreis.

www.schuleamhafen.de


Newsletter abonnieren

* Alle Preise inkl. MwSt., Online-Rechnung und zzgl. Lieferkosten, Lieferung/Zahlung