Glas für Generationen

DOKOM21 erschließt das "Dorf in der Stadt" mit innovativer Glasfasertechnologie. Das Wohngebiet "Generationenweg" profitiert von modernsten Glasfaseranschlüssen, die in den Gebäuden bereit gestellt werden. Ein Mikroröhrchen-Verband, bestehend aus millimeter großen Kunststoff-Röhrchen, ersetzt dabei die unter der Straße verlegten Kupferkabel. Über die verlegten Mikroröhrchen werden anschließend Lichtwellenleiterkabel mit je vier Glasfasern zwischen dem Kabelverzweiger (KVz) und dem Hausanschlussraum des Kunden eingeblasen. Der Kunde erhält mit dieser FTTB-Technik (Fibre to the building) den Glasfaseranschluss bis in das Gebäude. Exklusiv für die von DOKOM21 erschlossenen Gebiete wurde das Produkt „DOKOM21 direkt“ entwickelt. Damit verfügt der Kunde über eine Geschwindigkeit von 1,5 Mbit/s im Upload und 20 Mbit/s im Download. In den vergangenen zehn Jahren hat DOKOM21 rund 50 Millionen Euro in die Infrastruktur investiert. Alleine in Dortmund hat das Unternehmen inzwischen über 450 Kilometer Glasfasertrassen erstellt.

 


Newsletter abonnieren

* Alle Preise inkl. MwSt., Online-Rechnung und zzgl. Lieferkosten, Lieferung/Zahlung