Großauftrag für DOKOM21: E-Plus Gruppe baut Mobilfunknetz in Dortmund aus

Die E-Plus Gruppe investiert momentan im Zuge der größten Netzausbauinitiative der Unternehmensgeschichte auch in Dortmund in den weiteren Ausbau ihres mobilen Datennetzes. DOKOM21 erhält den Auftrag für dieses Vorhaben und bindet zurzeit 14 Basisstationen im gesamten Dortmunder Stadtgebiet an sein hochleistungsfähiges Glasfasernetz an.

Bereits im vergangenen Jahr hat der regionale Telekommunikationsdienstleister in Teilen von Dortmund und Schwerte seine Infrastruktur ausgebaut und Funkmasten für die E-Plus Gruppe an das Glasfasernetz angeschlossen. „Wir freuen uns sehr, erneut mit einem der bundesweit agierenden Mobilfunkanbieter zusammenzuarbeiten, um diesen Großauftrag umzusetzen. Als zukunftsorientiertes Unternehmen ist es uns außerdem ein großes Anliegen, zum Ausbau des Hochgeschwindigkeits-Netzes für mobiles Internet beizutragen“, betont Jörg Figura, Geschäftsführer von DOKOM21.

DOKOM21 versorgt seit mehreren Jahren E-Plus und weitere Mobilfunkanbieter mit einer leistungsfähigen Breitbandanbindung. Ebenso unterstützt das Dortmunder Unternehmen die Planung von Antennenstandorten direkt am Glasfasernetz.

Beim aktuellen Großauftrag stellt DOKOM21 der E-Plus Gruppe über 100 Kilometer Glasfaserkabel, die teils in aufwendigen Tiefbauarbeiten verlegt werden, zur Verfügung. Nach der Fertigstellung gelangen die Daten der mobilen Endgeräte in Form von Funksignalen zu den Basisstationen. Dort werden sie in Lichtsignale umgewandelt und über das DOKOM21-Netz weitergeleitet. „DOKOM21 ist stolz darauf, dass die E-Plus Gruppe auf uns als zuverlässiges regionales Unternehmen setzt“, erläutert Figura.


Newsletter abonnieren

* Alle Preise inkl. MwSt., Online-Rechnung und zzgl. Lieferkosten, Lieferung/Zahlung