Lüdenscheid erhält Anschluss

TeleMark und DOKOM21 bauen zusammen ein Glasfasernetz in Lüdenscheid. Durch diese Kooperation erhalten Unternehmen sowie Bürger in Lüdenscheid die Möglichkeit, die kompletten Telekommunikationsdienstleistungen von einem einzigen alternativen Anbieter zu erhalten. Der komplette Wechsel von der Deutschen Telekom zur DOKOM21 ist damit in Lüdenscheid möglich.

Ab dem 27.07.2006 beginnt TeleMark mit den Baumaßnahmen zur Errichtung der Glasfaserinfrastruktur in Lüdenscheid. Es werden alle Hauptverteiler der Deutschen Telekom an das entstehende Telekommunikationsnetz angebunden. DOKOM21 erstellt parallel die technischen Voraussetzungen zum Betrieb der Infrastruktur und für das Angebot verschiedener Dienstleistungen. Angefangen von Telefonanschlüssen, schnellen Datenverbindungen mittels DSL bis hin zur Unternehmensvernetzung kann ein Lüdenscheider Unternehmen sowie ein Lüdenscheider Bürger alle Deinstleistungen rund um die Telekommunikation von DOKOM21 erhalten. Ab dem 4. Quartal 2006 können die Dienstleistungen genutzt werden. Interessenten, die schon jetzt bestellen, erhalten unter www.dokom21.de besondere Vergünstigungen.

Durch die Kooperation stellen die beiden Unternehmen Lüdenscheid innovative Produkte der Telekommuniation mit Service direkt vor Ort zur Verfügung. TeleMark übernimmt den Service beim Aufbau von Produkten in den Räumlichkeiten des Kunden, die physikalischen Arbeiten zum Bereitstellen von Anschlüssen sowie Entstörungsmaßnahmen. Das Netzwerkmanagement für den Betrieb des Glasfasernetzes und zur Bereitstellung der Dienstleistungen stellt DOKOM21 sicher.

Für den Aufbau des Hochgeschwindigkeitsnetzes werden in Lüdenscheid zusätzlich zu den bestehenden Leitungen 15  Kilometer Glasfaserkabel verlegt. Für 6 Kilometer müssen neue Verrohrungen gebaut werden, welches Baumaßnahmen nach sich ziehen wird. Die Glasfaserkabel, die verlegt werden,  enthalten zwischen 44 und 144 einzelnen Glasfaserpaaren. Ein Glasfaserpaar transportiert Daten in einer Schnelligkeit von 10 GBit/s und kann 156.250 Gespräche gleichzeitig abwickeln. Eine Glasfaser ist so dick respektive dünn wie ein menschliches Haar.

Mit der Kooperation bauen die beiden Unternehmen zudem ihre langjährige Geschäftsbeziehung weiter aus. DOKOM21 hat mit dem Kauf von MK-Net im Dezember 2003 die Bahnen zu einem Engagement im Märkischen Kreis gelegt. Die bestehenden Beziehungen zwischen MK-Net und TeleMark wurden seitdem intensiviert. DOKOM21 nutzt bisher Leitungen der TeleMark um Geschäftskunden ihre Dienstleistungen bereitzustellen.


Newsletter abonnieren

* Alle Preise inkl. MwSt., Online-Rechnung und zzgl. Lieferkosten, Lieferung/Zahlung