Sie zeigen Interesse an einem Glasfaseranschluss in Dortmund, das freut uns zu hören!

Bitte hinterlassen Sie uns im Interessentenformular Ihre Kontaktdaten sowie falls abweichend die zu erschließende Gebäudeadresse, damit wir Sie jetzt und auch in Zukunft über Anbindungsmöglichkeiten informieren dürfen.

Sollte sich aktuell eine einzelne Erschließung Ihres Gebäudes für Sie und uns noch nicht wirtschaftlich darstellen lassen, könnte in Zukunft, beispielsweise durch weitere Interessenten in Ihrer direkten Nachbarschaft, ein Glasfaseranschluss möglich werden. In diesem Fall würden wir gern erneut auf Sie zukommen.

Füllen Sie dazu bitte aus datenschutzrechtlichen Gründen unser Interessentenformular aus.

Bleiben Sie in der Zwischenzeit unter dokom21.de/glas auf dem Laufenden!

Sie haben Fragen? Unsere Mitarbeiter*innen in der Kundenberatung beantworten sie gern: Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr unter 0800.930-10 50. Nutzen Sie alternativ gerne das Interessentenformular.

Vielen Dank.

 

Als regionales Telekommunikationsunternehmen sind wir sehr an einem wirtschaftlichen Glasfaserausbau vor Ort interessiert. Wir verfolgen das Ziel, unseren Heimatstandort Dortmund flächendeckend fit für die Zukunft zu machen. Damit auch Adressen mit schlechter Internetanbindung, sogenannte „weiße Flecken“, die ohne Subventionierung wirtschaftlich nicht erschlossen werden können, am digitalen Leben teilhaben können, wurden seitens der Bundes- und Landesregierungen Programme für einen „geförderten Breitbandausbau“ beschlossen. Die Stadt Dortmund hat sich für diese Fördermittel beworben. Dazu musste die Stadt Dortmund im Jahr 2017 gemäß der zu diesem Zeitpunkt gültigen Förderrichtlinie ein sogenanntes Markterkundungsverfahren starten. Hierbei wurden unter Berücksichtigung der dort definierten Förderkriterien unterversorgte Adressen lokalisiert. Hierbei fanden die bestehende Breitbandversorgung sowie durch Telekommunikationsunternehmen gemeldete Ausbauplanungen der nächsten drei Jahre Berücksichtigung. Diese Adressen bilden nun die Grundlage für den geförderten Breitbandausbau. Sollten Sie zur Auswahl der geförderten Adressen Fragen haben, wenden Sie sich bitte an den Gigabitkoordinator der Stadt Dortmund, Herrn Björn Meder (bjoern.meder@stadtdo.de).

Die Reihenfolge der einzelnen Bauabschnitte ergibt sich unter anderem aus den ausgestellten Baugenehmigungen. Aktueller Planungsstand ist die Fertigstellung aller Bauabschnitte 4 Jahre nach Beauftragung durch die Stadt Dortmund. Die jeweiligen Bauabschnitte sowie deren Reihenfolge werden nach der Feinplanung auf die Stadtteile aufgeteilt und in unserem Glasfaser Blog veröffentlicht.

Wir hoffen, Ihnen mit den Informationen ein wenig Einblick gegeben und Hintergründe erklärt zu haben, auch wenn Ihr erhofftes Ergebnis nicht erfüllt werden konnte.

 

Interessentenformular Breitbandausbau Dortmund

* DOKOM21 schließt Ihr Gebäude an das DOKOM21 Glasfasernetz kostenlos an, sofern alle Bedingungen der Breitbandausschreibung der Stadt Dortmund erfüllt sind. Ob Ihr Gebäude zu den geförderten Adressen der Stadt Dortmund gehören kann, erfahren Sie im Verfügbarkeitsprüfung unter www.dokom21.de (ohne Gewähr). Für die Erschließung muss zudem rechtzeitig vor der Bauphase ein Nutzungsvertrag zwischen dem Gebäudeeigentümer und DOKOM21 geschlossen werden. Für die Nutzung von Diensten wie Internet, Telefonie, TV müssen separate Verträge geschlossen werden. Änderungen und Irrtümer vorbehalten.